Veröffentlicht inAktuelles

BVG und S-Bahn: Umfrage-Schock – Berliner Bahnhöfe am schlechtesten

Die Bahn in Berlin hat es nicht leicht, denn jetzt wurden mehrere Berliner Bahnhöfe im europäischen Vergleich als sehr schlecht bewertet.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Berlin ist bekannt für sehr seine reiche Geschichte, für das abwechslungsreiche Nachtleben und für die köstliche Currywurst. Leider ist die Hauptstadt auch bekannt für seine schlechten Bahnhöfe.

Das hat der aktuelle „Europäische Bahnhofsindex“ ergeben. Bereits zum vierten Mal hat die internationale Verbraucherschutzorganisation 50 europäischen Bahnhöfe miteinander verglichen. Darauf wurde auf mehrere wichtigen Eigenschaften geachtet.

BVG und S-Bahn: Das sind die schlechten Bahnhöfe

Dass Berliner Bahnhöfe im europäischen Vergleich so schlecht abschneiden, kommt wie ein Schock, denn in einem Ranking, das kürzlich veröffentlicht wurde, hat der Berliner Hauptbahnhof als einer der besten Stationen der Welt abgeschnitten. Bedauerlicherweise trifft das nicht auf alle Bahnhöfe in Berlin zu, denn die wurden jetzt in einer Befragung ordentlich abgestraft und sind unter den Schlusslichtern gelandet.


Auch interessant: S-Bahn Berlin: Vorsicht vor Taschendieben! Schlafende Fahrgäste bestohlen


Der Grund für die schlechte Bewertung sollte der Bahn in Berlin zu denken geben. Die vermeintlich schlechtesten Stationen der Hauptstadt sind Ostkreuz, Gesundbrunnen und Zoologischer Garten. Zu den wichtigsten Kriterien zählten unter anderem die Barrierefreiheit für behinderte Menschen, die Verfügbarkeit von kostenlosem WLAN, und die Anzahl der Geschäfte und Restaurants im Bahnhof.

Darum sind die Bahnhöfe so schlecht

Ebenso war die Möglichkeit ins Ausland zu reisen und Umsteigeoptionen auf andere Verkehrsmittel wie Straßen- und U-Bahnen ein wichtiges Entscheidungskriterium. Die genannten Berliner Stationen hab in all diesen Kategorien schlecht abgeschnitten und haben deswegen die letzten Plätze im Ranking eingenommen.

Doch damit nicht genug. Drei weitere Bahnhöfe in Berlin wurden eher als schlecht bewertet, denn die tauchten in der Rangliste im Mittelfeld aus.


Mehr News aus Berlin:


Die Rede ist vom Bahnhof Alexanderplatz, der auf Rang 22 gelandet ist, dicht gefolgt vom Bahnhof Friedrichstraße und als 32. in der Liste wird der Bahnhof Südkreuz aufgeführt. Auch hier heißt es Verbesserungsbedarf!