Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Hass auf Hauswänden – wer entfernt eigentlich antisemitische Parolen?

Antisemitische Schmierereien in Berlin häufen sich. Wie die Inhalte beseitigt werden, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

© imago images/Rolf Kremming

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

Ob an Hauswänden, auf Parkbänken oder in Bahnhöfen – Antisemitische Schmierereien finden sich an den unterschiedlichsten Orten in Berlin wider. Erst am Dienstagabend (10. Oktober) hat eine Gruppe Gehwege, Häuser und Wände mit antisemitischen Parolen beschmiert.

Hass-Botschaften, wie in diesem Fall, werden natürlich entfernt. Neben der Polizei kommen dabei oft auch echte Spezialisten zum Einsatz.

Berlin: Zuständigkeit muss zunächst geklärt werden

In letzter Zeit wird die Berliner Polizei öfter aufgrund von antisemitischen Schmierereien alarmiert. Am Tatort eingetroffen, hängt das weitere Vorgehen der Beamten dann von mehreren Faktoren ab. Zunächst klären sie, wer für die Entfernung der Inhalte verantwortlich ist.

Befinden sich die Schmierereien auf Hauswänden, liegt die Zuständigkeit bei der Hausverwaltung. Treffen die Polizisten vor Ort zum Beispiel auf einen Hausmeister, wird er mit der Entfernung beauftragt. Können die Polizisten keinen Verantwortlichen ausfindig machen, handeln sie selbst.

Hass auf Hauswänden: Darin sind sich alle Fälle gleich

Die Beamten decken dann die Schmierereien zum Beispiel ab oder Überkleben diese. Wie genau die rechtswidrigen Inhalte unkenntlich gemacht werden, hängt auch davon ab, welche Mittel den Polizisten vor Ort zur Verfügung stehen. Am Dienstagabend in Neukölln kam beispielsweise Kreidespray zum Einsatz.

Auf Nachfrage von BERLIN LIVE teilte eine Polizeisprecherin mit, dass nicht pauschal gesagt werden kann, was genau zur Entfernung der Inhalte zum Einsatz kommt. Denn es kommt auf den Einzelfall an. Eine wesentliche Rolle spielen dabei auch die Größe und der Inhalt der Schmiererei. Doch an einem Vorgehen besteht kein Zweifel. In allen Fällen stellt die Polizei Strafanzeige und übergibt die Fälle zur weiteren Bearbeitung an den Polizeilichen Staatsschutz.


Mehr News aus Berlin


Aber nicht nur die Polizei entfernt die Inhalte. Es gibt sogar Unternehmen, die auf die Entfernung solcher Schmierereien spezialisiert sind. Mit einem besonderen Gerät können sie ohne großen Lärm und Zeitaufwand offenbar Graffitis und Co. kurzerhand entfernen.