Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Gestohlener Mazda kommt seinem Besitzer entgegen – er handelt sofort

Am Freitagabend (8. Dezember) verschaffte sich ein Dieb Zugang zu einem geparkten Mazda. Auf seiner Flucht stoppt ihn aber der Autobesitzer.

© IMAGO/A. Friedrichs

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

In Berlin schleichen Autodiebe durch die Straßen und lassen so mancherorts Fahrzeuge verschwinden. Die hilflosen Besitzer können dann später nur noch einen leeren Parkplatz beziehungsweise einen anderen Wagen vorfinden.

Doch ein Autobesitzer hatte am Freitagabend (8. Dezember) ganz schön Glück. Ein Dieb wollte sich nämlich mit seinem Auto aus dem Staub machen, als er zufällig genau dem Mann entgegen fuhr. Dieser traute seinen Augen nicht und nahm sofort die Verfolgung auf.

Berlin: Mann parkte Auto ohne zu wissen, was nur wenig später passierte

Es ist eine Geschichte, die sich Regisseure eines Blockbusters nicht hätten besser ausdenken können. Was nach filmreifen Szenen klingt, trug sich genauso allerdings am Freitagabend in Berlin zu. Ort des Geschehens? Der Bezirk Lichtenberg.


Auch interessant: Berlin: Aufzug-Albtraum – drei Menschen stundenlang in Lift gefangen


Dort parkte ein 36-Jähriger zunächst seinen Wagen, ein Mazda, an der Ecke Am Breiten Luch/Rotkampist, wie die Polizei mitteilte. Weiter ging die Fahrt für ihn kurz darauf in einem anderen Auto, gemeinsam mit zwei Männern. Als er in das Auto einstieg, war ihm noch nicht bewusst, was nur wenige Augenblicke später passieren würde.

Dieb mit gestohlenem Mazda in Berlin wird von Männern gestellt

Die drei Männer befuhren gegen 18.15 Uhr zusammen die Straße Am Breiten Luch in Neu-Hohenschönhausen, als ihnen plötzlich doch tatsächlich der eigentlich geparkte Mazda des 36-Jährigen entgegenkam. Ein Unbekannter hatte den Wagen offenbar gestohlen und befand sich auf der Flucht.

Für die drei Männer kam es nicht infrage, den Dieb einfach davonkommen zu lassen. Sofort wendeten sie und nahmen die Verfolgung auf. Der mutmaßliche Autodieb fuhr mit dem Mazda schließlich auf einen Parkplatz in der Wartenberger Straße, wo er das Auto parkte. Als er den Wagen verließ, schnappten die drei ihm gefolgten Männer den 39-Jährigen. Dieser versuchte noch davonzurennen, woraufhin die Verfolger ihn zu Boden brachten, bis die alarmierte Polizei eintraf.


Mehr News aus Berlin:


Da der Tatverdächtige sich beim Sturz auf den Boden am Kopf verletzte, kam er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Anschließend wurde er an die Kriminalpolizei übergeben.

Die Ermittlungen zu der Tat laufen.