Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Schnee zu verschenken – „Wozu Koks-Taxi rufen?“

Die Hauptstadt ist nicht auf den Mund gefallen! Aber bei dieser Szene an Koks zu denken – da müssen einem schon ein bisschen die Pferde durchgegangen sein.

© IMAGO/A. Friedrichs

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Schnee ist vergänglich – auch in Berlin! Selbst in der dunklen Jahreszeit, wenn es draußen frostig-kalt ist und die Sonne kaum scheint, sollte jedem klar sein, dass auch die weiße Pracht nicht von Dauer ist.

Auch wenn es dem Berliner bisweilen schwerfällt, sich vom Schneezauber zu verschieden – die Hauptstadt nimmt es wie gewohnt mit Humor. Diesen Eindruck kann man jedenfalls bei „Notes of Berlin“ gewinnen, wo beim Anblick eines wirklich witzigen Weihnachtsgeschenks eiskalt ausgeteilt wird.

Berliner Schnauze denkt bei Schnee sofort an Koks

„Nur solange der Vorrat“ heißt es hier unter einem Foto, das Silke aus Schöneberg eingereicht hat. Zu sehen ist eine Pappschachtel mit ein paar Schneebällen. Dazu hat jemand frech wie Oskar „Zu verschenken“ drüber geschrieben. Keck!

Für „Katrinholy“ ist der Fall auch sofort klar: „Berlin ist arm, aber sexy!“ – allerdings hat das Internet nicht die Rechnung mit User „blorpsschlorps“ gemacht, der bei diesem Anblick allen Ernstes sofort an bolivianisches Marschierpulver denkt: „Wozu noch Koks-Taxi rufen, wenn in Schöneberg der Schnee einfach verschenkt wird“, fragt er. Und erntet haufenweise Likes!

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nicht ganz so wild ist der Gedanke von User „marvin_mercury95“: „Its 100% vegan“ – was natürlich zu hundert Prozent richtig ist. Und „berlinetteeuropa“ ergänzt: „Nur zur Selbstabholung, kein Versand.“

Bei Schnee denken viele Berliner an jede Menge Spaß

Gottseidank gibt es dann auch noch ein paar harmlose Instagram-Follower da draußen, die frei von jeglichen Hintergedanken kommentieren.

„Die Kinder in mein Kita werden diese Box leer machen. Die essen Schnee gerne“, schreibt die gute „doris86phuong“. Und „riemer.max“ ergänzt: „Ich finde das ziemlich süß“. Für die Hundeliebhaber hat dann auch noch jemand den Tipp parat, die Dinger einfach ins Eisfach zu legen, um sie den Vierbeinern als Leckerli zu servieren.


Mehr News aus Berlin:


Für „in_ordnung_muddi“ ist der Fall dann auch ziemlich klar: „Ein paar davon sehen noch ganz gut aus. Schön, dass sie die nicht einfach wegwerfen. Jemand anderes freut sich vielleicht noch drüber.“ Genau so ist es.