Veröffentlicht inAktuelles

Berlin weiterhin beliebt: Tausende Neuankömmlinge in der Hauptstadt

Erfreuliche Neuigkeiten aus Berlin: Die Hauptstadt scheint für viele Menschen wohl immer noch ein beliebtes Zuhause zu sein.

© imago images/Sabine Gudath

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Berlin darf sich über reichlich Zuwachs freuen! Dass die Hauptstadt so einiges zu bieten hat, dürfte längst bekannt sein – immerhin hat die Metropole nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Fernsehturm, das Rote Rathaus oder das Brandenburger Tor zu bieten, sondern ist auch vom geschichtlichen Hintergrund des Landes geprägt.

Genügend Gründe also, um die Großstadt an der Spree zu seinem neuen Zuhause zu ernennen. Das dachten sich wohl viele. Die Einwohnerzahl in Berlin ist in der ersten Hälfte 2023 nämlich deutlich angestiegen…

Berlin bleibt weiterhin beliebtes Zuhause

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte, ist die Zahl der Einwohner im ersten Halbjahr 2023 um weitere 15.448 Personen gewachsen. Zum Stichtag am 30. Juni dieses Jahres belief sich die gesamte Einwohnerzahl der Hauptstadt also auf stolze 3.770.699 Menschen. Mit den Neuankömmlingen ist das ein Anstieg in Höhe von 0,4 Prozent.

+++ Miete in Berlin: Neues Ausmaß des Wahnsinns+++

Laut der Statistiker soll es für den hohen Zuwachs einen ganz bestimmten Grund geben – nämlich vor allem die „Wanderungsgewinne aus dem Ausland“. Welche Nationalitäten dabei am häufigsten vertreten sind, geht aus der Statistik allerdings nicht hervor.

Berlin gleicht Sterbeüberschuss aus

Eines ist jedoch gewiss. „Bis Ende Juni 2023 nahm so die ausländische Bevölkerungszahl um 22.597 Personen oder 2,7 Prozent zu“, heißt es in der Mitteilung. Zugleich sank die Zahl der Deutschen um 7.149 Personen beziehungsweise um 0,2 Prozent.


Mehr News aus der Hauptstadt:


Und noch eine weitere erfreuliche Nachricht, die mit dem Zuwachs laut der Statistik einhergeht: In der Vergangenheit gab es in Berlin einen sogenannten Sterbeüberschuss von 2.805 Personen – dieser wurde nun deutlich durch den Wanderungsgewinn der hinzugekommenen 18.308 Menschen übertroffen.