Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Influencer im Senat – SIE ist die Instagram-Königin

In der heutigen Politik sind die sozialen Netzwerke extrem wichtig. Doch wie aktiv sind Berlin Senatorinnen und Senatoren auf Instagram?

© IMAGO/Emmanuele Contini

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Politik, das war schon immer auch Politik-Kommunikation. Über die Jahrzehnte und Jahrhunderte haben sich nur die Medien gewandelt, mit denen die Herrschenden und Regierenden für sich und ihre Politik werben.

In der aktuellen Zeit sind es die Sozialen Medien, auf denen die Politiker präsent sein müssen, um möglichst viele Menschen anzusprechen und mitzunehmen. Das hat man auch im Berliner Senat verstanden. Dort werden die Netzwerke fleißig genutzt. Eine besondere Bedeutung kommt dabei Instagram zu. Doch wer ist eigentlich am aktivsten? Es gibt klare Zahlen!

Berlin: Wie aktiv ist der Senat auf Instagram?

Nachgezählt, wer aus dem Berliner Senat am fleißigsten bei Instagram ist, hat übrigens der „Tagesspiegel“-Checkpoint. Die haben alle Instagram-Profile der zehn Senatorinnen und Senatoren, sowie des Regierenden Bürgermeisters Kai Wegner unter die Lupe genommen und nachgezählt, wer seit der Vereidigung am 27. April wie viel gepostet hat.

+++ Berlin: Angst vor Krawallen – so bereiten sich Polizei und Feuerwehr auf die Silvesternacht vor +++

Auf Platz fünf liegt demnach Verkehrssenatorin Manja Schreiner mit 54 Posts knapp hinter Finanzsenator Stefan Evers (56 Posts, beide CDU). Auf Platz drei liegt dann Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch (ebenfalls CDU). Ihren knapp 3000 Followern präsentiert sie eine bunte Mischung aus Fotos von Ortsterminen, Erfolgsmeldungen, und Informationen. Aber auch ein Video von einem Schlagerabend mit Ex-CDU-Generalsekretär Mario Czaja.

Für den ersten Mann im Senat, Kai Wegner (CDU), hat es in der Instagram-Tabelle des „Tagesspiegel“ allerdings nicht gereicht. Der hat zwar seit Amtsübernahme ganze 255 Posts abgesetzt, landet mit der bunten Mischung aus (sich teilweise doppelnden) Imagebildern, Fotos von Terminen und Aufnahmen von Sportveranstaltungen nur auf Platz zwei.

Berlin: Sie ist die Instagram-Queen im Senat

Ganz vorne landet aber trotzdem eine andere, nämlich Wegners Amtsvorgängerin, die aktuelle Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD). Seit dem 27. April hat sie ganze 318 Posts abgesetzt. Dabei ist sie auch durchaus divers unterwegs. Neben politischen Informationen und Image-Bildern gibt es Selfies, die auch tatsächlich nach Selfies aussehen, Termin-Fotos und Bilder kitschiger Deko. Vielleicht hat sie auch deshalb mit 43.900 Followern mehr als viermal so viel wie Kai Wegner.


Mehr News aus Berlin:


Die Zählung des „Tagesspiegel“ widmete sich übrigens nur der Anzahl der Posts. Welcher Berliner Senator wie aktiv in den Storys ist, ist in diesem Ranking nicht berücksichtigt.