Veröffentlicht inAktuelles

Demos in Berlin: Gegen Amazon, in knatterndem Gedenken – hier wird am Wochenende demonstriert

In Berlin wird jeden Tag für oder gegen etwas demonstriert. Vor allem am Wochenende gibt es viele Versammlungen. Ein Überblick für den 7. und 8. Oktober.

© Imago/Achille Abboud, Imago/Emmanuele Contini

Klimaaktivisten von Fridays for Future demonstrieren bundesweit

In Berlin haben mehr als 10.000 Menschen an einem Klimastreik von Fridays for Future teilgenommen. Ähnliche Aktionen gab es heute auch an vielen anderen Orten im Bundesgebiet.

Als Bundeshauptstadt ist Berlin nicht mit anderen Städten Deutschlands vergleichbar. Denn hier wird nicht nur gelebt, oder Urlaub gemacht. Hier werden im Bundestag und im Bundesrat die großen Entscheidungen getroffen, die alle Menschen in Deutschland betreffen.

Entsprechend politisch aufgeladen ist die ganze Stadt. Das zeigt sich in der Vielzahl der Demos in Berlin, die jeden Tag angemeldet sind. Vor allem am Wochenende sind zahlreiche Demonstrationen, Kundgebungen und Protestzüge in der deutschen Hauptstadt angemeldet. An diesem Wochenende – am 7. und 8. Oktober – sind ganze 33 Versammlungen angemeldet. BERLIN LIVE gibt einen Überblick.

Demos in Berlin: Das steht am 7. und 8. Oktober an

Die größte angemeldete Demonstration an diesem Wochenende im Berliner Stadtgebiet ist eine Mahn- und Gedenkfahrt für tödlich verunglückte Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer. Von Mariendorf aus soll es auf dem Motorrad am Sonntag ab 9 Uhr morgens über den Potsdamer Platz und den Wittenbergplatz nach Grunewald gehen. 600 Teilnehmer sind laut Polizei für das knatternde Gedenken angekündigt.

+++ BVG: Neues Schild – tut sich etwas an diesem stillgelegten Bahnhof? +++

Auch die zweite, etwas größere Veranstaltung soll am Sonntag stattfinden. 200 Personen wollen sich im Berliner Stadtteil Friedrichshain an der Tamara-Danz-Straße versammeln, um dort unter dem Motto „Kiezkultur statt Amazon“ zu protestieren. Dort entsteht seit einiger Zeit der Büro-Turm „Edge East Side Tower“. Viele der Stockwerke sollen vom Versandriesen Amazon bezogen werden. Der Konzern wird immer wieder wegen Arbeitsbedingungen und einer wenig nachhaltigen Art zu wirtschaften kritisiert.

Und was für Demonstrationen stehen in Berlin sonst noch am 7. und 8. Oktober an? Laut der Berliner Polizei sind es hauptsächlich kleinere Versammlungen mit weniger als 100 Teilnehmern. So gibt es mehrere Veranstaltungen, die sich gegen das Verbot von „Falun Gong“ in China richten oder verschiedene Kundgebungen, die sich dem Oberthema „Frieden“ widmen.

Demos in Berlin: Tierschutz, Fahrrad und Klima

Zudem ist am Samstag um 12 Uhr am Joachimsthaler Platz in Charlottenburg eine Demonstration zum Tierschutztag angemeldet. Zudem rollt ab 17 Uhr die Kinder-Fahrrad-Demo „Kidical Mass“ vom Frankfurter Tor bis zum Lausitzer Platz durch Friedrichshain Kreuzberg.

Das größte Störpotenzial haben dürfte wohl mal wieder der nicht offiziell angemeldete Protestmarsch der Letzten Generation. Diese trifft sich jeden Samstag um 13.30 Uhr am Neptunbrunnen am Alexanderplatz. Wohin es dann geht, ist im Vorfeld nicht bekannt.


Mehr News aus Berlin:


Auffällig: Hier bei den Demos in Berlin geht es auch an diesem Wochenende wieder um zahlreiche Auslandsthemen. So richten sich kleine Demonstrationen gegen das pakistanische Militär oder die italienische Regierung. Zudem steht am Sonntagnachmittag um 16 Uhr zwischen der Straße des 17. Juni und der Kantstraße eine kleine Demonstration unter dem Motto „Filmbranche für den Klimaschutz“ an. Angemeldet ist sie von der Firma MBTV Productions, die an vielen namhaften TV-Produktionen mitgewirkt hat.