Veröffentlicht inAktuelles

Letzte Generation: Nach erneutem Anschlag aufs Brandenburger Tor wirft Jan Böhmermann diese Frage auf

Die Letzte Generation bestimmt mit ihrem neuen Farbanschlag aufs Brandenburger Tor in Berlin wieder die Schlagzeilen – und Twitter.

Letzte Generation
u00a9 Imago/Christian Schroedter, Imago/Sven Simon

Letzte Generation: Was ihre Ziele sind und wer dahinter steckt

Das Festkleben auf Straßen, beschädigte Luxusläden oder ein beschmiertes Brandenburger Tor. Von den Aktionen der "Letzten Generation" hat sicher jeder schon einmal gehört. Doch wer sind die Leute dahinter und was sind ihre Ziele?

Sie haben es angekündigt und sie haben es wieder getan. Die Klima-Aktivisten der Letzten Generation haben abermals das Brandenburger Tor eingefärbt. Während die Vorderseite des Berliner Wahrzeichens gerade zum Zweck der Reinigung im Gerüst steckte, kamen zwei Aktivistinnen der Letzten Generation mit Farbeimer und Pinsel von hinten.

Zwar konnten Reinigungsarbeiter die Farbe schnell wieder entfernen, doch die Aktion sorgte für neuerliche Aufmerksamkeit für die Letzte Generation. Dazu trug auch ZDF-Entertainer Jan Böhmermann bei – mit einem Tweet.

Letzte Generation: Böhmermann twittert

Böhmermann, der jeden Freitagabend mit dem „ZDF Magazin Royale“ eine feste Show im Abendprogramm hat, schrieb auf der Plattform X (ehemals Twitter): „Ob die irren Klimaaktivist:innen von #LetzteGeneration endlich aufhören würden mit dem Beschmieren von Sehenswürdigkeiten, wenn die Bundesregierung Deutschlands selbstgesteckte Klimaziele einhielte?“

+++ Clans in Berlin: Nach bin Laden-Revival auf TikTok, jetzt teilt Remmo-Sohn Saddam-Videos +++

Damit spielt der Entertainer auf Prognosen von Klima-Experten an, dass Deutschland seine selbst gesteckten Klimaziele für das Jahr 2030 sehr wahrscheinlich reißen wird. Vor allem der Verkehrssektor zeigte sich als absolute Schwachstelle in Deutschlands Kampf gegen die Klimakrise. Doch anstatt an den nötigen Stellschrauben zu drehen, änderte die Regierung einfach des Klimaschutzgesetz. Das Ergebnis: Der Verkehrssektor muss keine Klimaziele mehr erfüllen, so lange die anderen Ressorts ordentliche Ergebnisse erzielen.

Letzte Generation antwortet auf Böhmermann

Die Letzte Generation antwortete übrigens auf der Plattform X auf die Frage von Jan Böhmermann. Die Klima-Aktivisten schickten ein einfaches „Ja“, was sich schnell auf der Plattform verbreitete.


Mehr News aus Berlin:


Jan Böhmermann bekam für seinen Einwurf bezüglich des Brandenburger Tores übrigens einigen Zuspruch aber auch viele schnippische Kommentare. Dabei war er längst nicht der einzige deutsche Satiriker, der sich über die Aktion der Letzten Generation lustig machte. Auch Sebastian Hotz, besser bekannt als „El Hotzo“, witzelte in einem seiner Tweets über den neuerlichen Farb-Anschlag. Auch hier war das Echo geteilt.