Veröffentlicht inAktuelles

S-Bahn in Berlin: Passanten retten Rolli-Fahrer – er war ins Gleisbett gefallen

Dank dem beherzten Eingreifen von Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein Rolli-Fahrer war in Berlin ins Gleisbett der S-Bahn gestürzt.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Dramatische Szenen am Alexanderplatz! Nur durch das schnelle Eingreifen umsichtiger Reisender konnte ein Schwerer Unfall mit der Berliner S-Bahn verhindert werden.

Die Bundespolizei warnt ausdrücklich vor den Gefahren, die beim Aufenthalt auf Bahnsteigen entstehen können. Immer wieder kommt es zu Unfällen, bei denen die Betroffenen teils schwere bis tödliche Verletzungen erleiden.

Passanten retten Rolli-Fahrer vor Berliner S-Bahn am Alexanderplatz

Am Donnerstag wäre es am S-Bahnhof „Alexanderplatz“ beinahe einer Rollstuhlfahrer von der herannahende S-Bahn überfahren worden. Gegen 16:20 Uhr fiel er mitsamt seinem Rollstuhl aus bisher ungeklärten Gründen ins Gleis.

Nur durch aufmerksame Reisende konnte der 28-Jährige gerade noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Ohne das beherzte Eingreifen der Passanten wäre er wohl einer kurz darauf einfahrenden S-Bahn überrollt worden. Diese hatte zwar eine Schnellbremsung eingeleitet, dennoch zermalmte sie den noch im Gleis liegenden Rollstuhl unter sich.

Der Rollstuhl zerstört, Leben gerettet

Der verunglückte Rollifahrer hat den Sturz offensichtlich ohne äußere Verletzungen überstanden. Er wurde dennoch zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.


Mehr News aus Berlin:


Die Personen in der S-Bahn blieben ebenfalls unverletzt. Wegen des Unfalls kam es zu umfangreichen Auswirkungen auf den Berliner Bahnverkehr. Wie genau sich der Sturz ereignet hat, wird derzeit noch untersucht.