Veröffentlicht inVerkehr

Bahn in Berlin: Echt schräg – mit DIESER App kannst du jetzt Radmeilen gegen Prämien einlösen

Wer als Hauptstadt-Radfahrer noch mehr Gutes tun möchtet, als er ohnehin schon mit seinem klimaneutralen Fahrrad leistet, der sollte diese App testen.

© IMAGO/photothek

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Jeden Tag – eine gute Tat! Auch wenn es die meisten Autofahrer in Berlin kaum für möglich halten, in der Hauptstadt gibt es jede Menge Radfahrer, die tagtäglich Gutes tun. Hierfür mussten sie sich allerdings erst einmal bei einer ganz bestimmten Bahn-App registrieren.

Denn mit der App „DB Rad+“ können Berliner Bahn– und Radfahrende jetzt unter anderem für ein Umwelt- oder Sozialprojekt spenden. Und hierbei zählt jeder Kilometer.

Bahn in Berlin: Jeder Kilometer zählt

„Bezahlen mit Pedalen“ lautet das Motto auf der Homepage der „DB Rad+“-App, mit der Radfahrende jede Menge Kilometer sammeln können, um sie dann bei lokalen Partnern gegen Prämien und Rabatte einzutauschen. „Alles fürs Klima und den lokalen Einzelhandel“ – so die Bahn.


Auch interessant: BVG: Schock für Pendler – auf 44 Linien fahren jetzt weniger Busse


Allein in Berlin gibt es laut Aussage der Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt rund 42.000 User, die in der Hauptstadt mit der App bereits mächtig Punkte sammeln. Um diese noch mehr anzuspornen, können Berlins Radler nun auch mit einem weiteren Feature Spenden sammeln.

So kannst du als Radfahrer zusätzlich für einen guten Zweck spenden

Mit dem neuen Spendenfeature können die Biker Berlins ihre Kilometer für ein Umwelt- oder Sozialprojekt spenden. Eine durchaus lohnende Angelegenheit. Schließlich gilt im Radsport wie auch im täglichen Verkehr der Großstadt: Ohne Schweiß, kein Preis.


Mehr News aus Berlin:


Wer mehr über die lokalen Partner oder die Spenden-Funktion der App erfahren möchte, kann sich auf der Senatsseite für Verkehr fit machen – bevor er dann kräftig in die Pedale tritt.