Veröffentlicht inVerkehr

BVG: Fahrt mit offener Tür durch Berlin – Unternehmen bezieht Stellung

Die BVG bringt ihre Fahrgäste in Berlin in der Regel sicher an ihr Ziel. Jetzt tauchte allerdings ein skurriles Video auf…

© IMAGO/serienlicht

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (kurz BVG) sorgen dafür, dass das Pendeln in der Hauptstadt zum Kinderspiel wird. Mit Bus, Tram und U-Bahn kommt man innerhalb von wenigen Minuten bequem von A nach B.

Um die eigene Sicherheit sollte sich dabei keine Sorgen gemacht werden. Doch für einige Fahrgäste stand dieses Thema wohl doch im Fokus – sie wurden nämlich mit offenen Türen durch Berlin kutschiert.

BVG: Bus in luftigen Modus unterwegs

Auf den sozialen Netzwerken wie Snapchat und Instagram kursiert derzeit ein Video einer jungen Frau, das eine Busfahrt zeigt. Das Skurrile daran: Während der Fahrt und mit mehreren Fahrgästen an Bord ist die hintere Tür des Fahrzeugs komplett geöffnet. Zwar ist der Bus im langsamen Tempo unterwegs, doch allein die Tatsache, dass er in diesem Zustand überhaupt fährt, sorgt für Verwunderung.

Außer, dass die Aufnahme von einem Abend im Dezember 2023 stammen soll und sich der Bus laut Video-Beschreibung in Lankwitz befindet, ist nichts über den Clip mit einer Dauer von rund sieben Sekunden bekannt. BERLIN LIVE hat daraufhin direkt bei der BVG nachgehakt.

BVG-Sprecher betont: „Darf nicht vorkommen“

Und auch dort löst die Aufnahme vorerst Entsetzen aus. Einer konkreten Fahrt konnte das Video laut Aussage eines BVG-Sprechers nicht zugeordnet werden. Man wolle den Sachverhalt allerdings genau prüfen. Ein weiteres Detail will das Unternehmen allerdings festgestellt haben.


Mehr News:


„Die Aufnahmen lassen darauf schließen, dass es sich nicht um ein Fahrzeug der BVG selbst, sondern eines Dienstleisters im Auftrag der BVG handelt“, stellte der Sprecher gegenüber BERLIN LIVE klar. Doch ganz egal, wer letztendlich den Bus lenkt – mit offener Tür zu fahren ist ein No-Go: „Grundsätzlich darf so etwas natürlich nicht vorkommen und es gibt technische Vorkehrungen, die eine Fahrt mit offener Tür verhindern.“

Kein Verständnis für derartiges Szenario

Wie es augenscheinlich allerdings doch zu genau solchen Szenen kam, kann man sich wohl selbst in der BVG-Zentrale nicht erklären. Bleibt zu hoffen, dass bei dem Vorfall niemand verletzt wurde und alle Insassen heil an ihr Ziel kamen.

Markiert: