Veröffentlicht inVerkehr

BVG und S-Bahn Berlin: Fahrgast angeekelt! „Warum tut hier niemand etwas“

Ein Berliner hat sich bei Social Media über einen zentralen BVG- und S-Bahnhof beschwert. Dieses ekelige Problem störte ihn dabei besonders.

BVG und S-Bahn Berlin
© IMAGO/Sabine Gudath

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Für die meisten Menschen in der Hauptstadt sind die Busse und Bahnen von BVG und S-Bahn Berlin von immenser Bedeutung. Um so trauriger ist es, dass sich einige Fahrgäste alles andere als wohlfühlen, wenn sie mit dem ÖPNV unterwegs sind.

Ein Berliner hat sich jetzt bei Reddit über einen stadtbekannten Umsteigebahnhof beschwert, auf dem tägliche tausende Reisende unterwegs sind. Kein Wunder, dass die Kommentarspalte unter seinem Post eine Flut von Reaktionen hervorgerufen hat.

Berliner beschwert sich über zentralen BVG- und S-Bahnhof

„Der Bahnhof am Alexanderplatz war zwar nie der Sauberste“, erklärt der Mann bei Reddit. „Aber seit ein paar Wochen stinkt es dort unerträglich. Warum tut hier niemand etwas?“

+++ Berliner machen Entdeckung am Nachthimmel – du ahnst nicht, was sich dahinter verbirgt +++

Auf seine Frage, warum es denn bloß auf dem Bahnhof Alexanderplatz so derbe stinken würde, hagelt es bei Reddit nur so an Reaktionen. Was angesichts der Anzahl der Menschen, die hier zwischen den Bussen und Bahnen von BVG und S-Bahn Berlin verkehren, kaum verwundern dürfte.

„Ich halte buchstäblich jedes Mal den Atem an, wenn ich hindurchgehen muss“

„Dass Menschen an öffentlichen Plätzen pinkeln, ist auf jeden Fall ein Versäumnis der Regierung“, heißt es in einer der vielen Antworten. Diese müsse einfach „genügend (kostenlose) öffentliche Toiletten bereitzustellen“.

+++ U-Bahn Berlin: BVG macht wichtige Ansage – doch alle müssen nur lachen +++

Laut einem Kommentar soll es im Eingangsbereich bei der Tram-Haltestelle M4/M5/M6 besonders schlimm sein. „Ich halte buchstäblich jedes Mal den Atem an, wenn ich hindurchgehen muss“, klagt ein Reddit-User. Andere beschweren sich vor allem über die Zustände im Übergangsbereich bei den U-Bahnen. „Seit jeher war die Strecke zwischen U8 und U2 einer der stinkendsten Orte im Berliner Untergrund“.

Im Sommer vergessen manche, „in der U-Bahn ein Deo zu benutzen“

Trotz der Vielzahl der Kommentare ist nicht wirklich ersichtlich, was denn nun eigentlich die Ursache für den ekelhaften Geruch am Alexanderplatz ist. In einem nicht ganz ernstgemeinten Beitrag sieht ein Reddit-User sogar die Schuld bei den Fahrgästen: „Wir kommen in den Sommer und manche Leute vergessen, in der U-Bahn ein Deo zu benutzen“.


Mehr News aus Berlin:


So rege die Diskussion bei Reddit auch sein mag, die beste Lösung, um das Problem am Alexanderplatz nachhaltig in den Griff zu kriegen, dürfte wahrscheinlich eine Beschwerde bei der BVG oder der S-Bahn sein. Schließlich hilft es den Anbietern des ÖPNV, wenn sie wissen, wo am Alexanderplatz aktuell besonders großer Handlungsbedarf herrscht.