Veröffentlicht inVerkehr

BVG: Neue Rekordwerte – SO viele Fahrten fielen aus oder kamen zu spät

Die BVG hat 2023 einen traurigen Rekord bei Verspätungen und Ausfällen aufgestellt, wie jetzt raus kam.

© IMAGO/Future Image

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Die BVG in Berlin ist unverzichtbar. Dank ihrer U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse und Fähren kommen zahlreiche Menschen jeden Tag von A nach B. Alle die, die kein eigenes Auto, Motorrad oder Co. besitzen, sind meist auch auf die Fahrzeuge der BVG angewiesen.

Doch genau das ist nicht immer optimal, wie sich regelmäßig zeigt. Egal, ob Warnstreik oder Fahrtausfälle – bei der BVG läuft nicht immer alles rund. Davon können die Fahrgäste ein Liedchen singen.

BVG: So unpünktlich waren Bus, Straßenbahn und Co.

Neue Zahlen der BVG zeigen jetzt, was mancher Berliner schon ahnte. 2023 waren die Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe so unpünktlich wie nie und auch die Ausfälle erreichten einen neuen Höchstwert. Hervor geht diese negative Entwicklung aus einer Anfrage vom Pankower SPD-Abgeordneten Tino Schopf an den Senat.

Konkret heißt das: Im vergangenen Jahr waren nur 88,6 Prozent der Busfahrten pünktlich, berichtet die „Berliner Zeitung“. 2022 waren es noch 90,3 Prozent gewesen. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den Straßenbahnen. 2023 fuhren 87,1 Prozent pünktlich. Im Jahr zuvor waren es noch 88,3 Prozent.

Deutliche Steigerung auch bei den Ausfällen

Am pünktlichsten unterwegs waren die Fahrgäste mit der U-Bahn. Hier lag die Pünktlichkeitsquote bei 98,4 Prozent. Eine minimale Verschlechterung zu 2022, wo der Wert noch bei 98,6 Prozent lag.

Und wie sieht es mit den Fahrtausfällen aus? Auch hierzu liegen Zahlen der BVG vor. Insgesamt fielen 2023 rund 5,4 Millionen Kilometer aus – deutlich mehr als noch 2022, wo es 3,9 Millionen Kilometer waren. Die 5,4 Millionen Kilometer teilen sich wie folgt auf die unterschiedlichen Verkehrsmittel auf: 502.000 Kilometer bei der Straßenbahn, 523.000 Kilometer bei der U-Bahn und 4,4 Millionen Kilometer bei den Bussen.


Mehr News zur BVG:


Im Vergleich zu vielen anderen Städten verfügt Berlin mit der BVG über ein ziemlich gutes Nahverkehrsangebot. Doch auch in der Hauptstadt läuft nicht alles rund, wie die Zahlen zeigen.

Bleibt zu hoffen, dass die BVG und ihre Verkehrsmittel 2024 wieder pünktlicher sind.

Markiert: