Veröffentlicht inVerkehr

S-Bahn Berlin: Probleme am Montag – Stammstrecke betroffen

Am Montagmorgen gab es Probleme bei der S-Bahn Berlin. Gleich mehrere Linien waren davon betroffen.

S-Bahn Berlin

S-Bahn Berlin: Die Lebensadern der Hauptstadt

Ohne sie geht gar nichts: das ist die S-Bahn Berlin und darum ist sie so wichtig.

Am Montagmorgen ist der reibungslose Ablauf bei der S-Bahn für viele Berlinerinnen und Berliner besonders wichtig. Die Woche geht wieder los – und da will man sich nicht schon auf dem Weg zur Arbeit oder zu Schule über einen verspäteten Zug ärgern.

Doch an diesem Montag (3. Juni) wollte die S-Bahn Berlin nicht so richtig mitspielen. An gleich zwei wichtigen Stellen waren Bauarbeiten notwendig. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen.

S-Bahn Berlin: Störung auf Stammstrecke

Besonders bitter für Ost-West-Pendler in Berlin dürften wohl die Probleme auf der Stammstrecke der S-Bahn Berlin gewesen sein. Am frühen Morgen meldete das Unternehmen eine Störung an einem Signal im Bereich der Station Jannowitzbrücke. Die Reparatur laufe, dennoch komme es auf den Linien S3, S5, S7 und S9 zu Verspätungen und Ausfällen.

+++ BVG macht es offiziell: Diese Buslinien schleichen nur durch Berlin +++

Zudem ändert sich bei der Linie S5 auch noch der Takt zwischen den Stationen Mahlsdorf und Ostbahnhof. Hier fahren die Bahnen wegen der Störung nur alle 10 Minuten.


Mehr News aus Berlin:


Doch das ist nicht die einzige Störung am Montagmorgen. Bereits seit Samstag funktioniert eine Weiche am Bahnhof Südkreuz nicht richtig. Daher verkehrt die S-Bahn-Linie S45 nur verkürzt zwischen dem Flughafen BER und Tempelhof. Südkreuz ist aus dieser Richtung über die Ringbahn und die Linie S46 erreichbar.