Veröffentlicht inVerkehr

S-Bahn Berlin: Störung im Bahnverkehr – mehrere Linien betroffen

Die Woche startet nicht gut für Passagiere der S-Bahn Berlin. Am Montagmorgen kam es zu Verspätungen auf mehreren Linien.

S-Bahn Berlin
u00a9 imago images/Ju00fcrgen Heinrich

S-Bahn Berlin: Die Lebensadern der Hauptstadt

Ohne sie geht gar nichts: das ist die S-Bahn Berlin und darum ist sie so wichtig.

Diese Woche startete nicht gut für alle Menschen, die bei ihrem Weg zur Arbeit auf die Züge der S-Bahn Berlin angewiesen sind. Am Montagmorgen (18. März) dauerte es gleich auf mehreren Linien länger.

Grund für die Verspätungen ist einmal mehr ein Signal, das nicht richtig funktioniert. Eine Reparatur ist nötig, der Verkehr der S-Bahn Berlin ist eingeschränkt.

S-Bahn Berlin: Reparatur am Signal

Ursache der Störung ist eine Reparatur bei einem Signal in Schönholz im Norden Berlins. Bereits tief in der Nacht hatte die S-Bahn Berlin die Störung gemeldet. Im frühen Berufsverkehr gegen 6 Uhr war sie noch immer nicht behoben.

+++ Tierpark Berlin: Das eskalierte schnell! „Ich bin schockverliebt“ +++

Betroffen waren die Züge der Linien S1, S25 und S85. Auf allen drei S-Bahn-Linien kam es zu Verspätungen und nachfolgenden Einschränkungen, teilte das Nahverkehrsunternehmen mit.

Weitere Einschränkungen bei der S-Bahn

Bei der Linie S85 gab es zudem noch weitere Einschränkungen. Diese verkehrte am Montagmorgen nämlich nur zwischen Grünau und Nordbahnhof. Wer sich zwischen Nordbahnhof und Waidmannslist bewegen wollte, musste auf die Linie S1 wechseln.


Mehr News aus Berlin:


Weitere akute Störungen gab es am Montagmorgen nicht bei der S-Bahn Berlin. Für den Abend sind aber weitere Sperrungen wegen Bauarbeiten angekündigt. Grund sind Instandhaltungsarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Bahnhof Ostkreuz und den Stationen Baumschulenweg und Neukölln. Hier sind ab Montagabend 21.45 Uhr nur Busse als Ersatzverkehr unterwegs. Betroffen sind die Linien S46, S8, S85, S9, sowie die Ringbahnlinien S41 und S42.