Veröffentlicht inAusgehen

Restaurant in Berlin: Lokal in Stasi-Gebäude vor dem Aus – der Grund ist tragisch

Ein Restaurant in Berlin kämpft um das eigene Fortbestehen, doch die Vorzeichen sprechen eine deutliche Sprache.

Restaurant in Berlin
u00a9 IMAGO/Sven Simon

Restaurant stürzte über Touristen ein: Was über den Beachclub "Medusa" bekannt ist

Auf Mallorca ist der Beachclub "Medusa" eingestürzt. Dabei sind vier Menschen, darunter zwei Deutsche, ums Leben gekommen. Was über den Club bekannt ist.

Die Restaurants in Berlin sind für ihre Vielfältigkeit bekannt. Neben gemütlichen Cafés, elitären Sterneküchen und hippen Streetfood-Ständen stehen auch Etablissements zur Verfügung, die Delikatessen aus verschiedensten Nationen servieren.

Nun gibt es schlechte Neuigkeiten, denn ein traditionsreiches Lokal steht vor dem Aus. Was steckt dahinter?

Restaurant in Berlin mit schlechten Aussichten

Die Geco Tapas Bar in Altglienicke zählt unter den Restaurants in Berlin zu den echten Institutionen. Bereits seit 18 Jahren serviert das Gastronomen-Ehepaar Ramon Herrmann (68) und Sabine Seekamp-Herrmann (66) in einer ehemaligen Stasi-Autowaschanlange mediterrane Küche, die die Gäste begeistert. Doch damit könnte bald Schluss sein.


Auch interessant: EM 2024 in Berlin: Sportsenatorin kontert Kritik von Jens Spahn


Die Unternehmer möchten das geliebte Etablissement aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters abgeben, doch die Suche gestaltet sich als schwierig. „Wir finden keinen Nachfolger, der Wertschätzung mitbringt und bei dem wir das Gefühl haben, dass unser Lebenswerk in gute Hände kommt“, erzählt das Ehepaar.


Unser großes EM-Tippspiel startet!
Bei unserem kostenlosen EM-Tippspiel kannst du große Preise abräumen! Die besten Teilnehmer gewinnen einen Beamer, eine Soundbar, eine Reise und vieles mehr. Jetzt HIER klicken und noch schnell anmelden.


Zwar hätte sich schon der ein oder andere Interessent gemeldet, doch die Zukunftsvorstellungen gingen bei den Beteiligten weit auseinander. Ein Mann wollte das altehrwürdige Lokal in einen Dönerladen verwandeln, ein anderer in eine Standard-Pizzeria – unvorstellbar für die Herrmanns, die in all den Jahren so viel Liebe zum Detail in das Lokal an der Grünauer Straße 46 gesteckt haben.

Das sagt der Bezirksbürgermeister

Der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel (SPD), kennt das Dilemma. Er weiß, dass viele Gastronomen bis über das Rentenalter hinaus arbeiten, um das eigene Lebenswerk zu erhalten. Die Arbeitszeiten und Bürokratie schrecken aus seiner Sicht potentielle Nachfolger ab.


Mehr News aus Berlin:


Laut Tagesspiegel empfiehlt der Politiker den Betreibern nun, die bezirkliche Wirtschaftsförderung mit einmalig kostenfreier Beratung zu nutzen, um eine zufriedenstellende Nachfolgeregelung oder Geschäftsübertragung zu ermöglichen. Es stellt wohl eine der letzten Chancen dar, um die Geco Tapas Bar in ihrer jetzigen Form zu retten.