Veröffentlicht inAusgehen

Restaurants in Berlin: Neue Details – DIESES Gericht soll bei Jamie Oliver auf der Karte stehen

Noch in diesem Jahr will der britische Star-Koch Jamie Oliver sein neues Restaurant in Berlin eröffnen. Auf der Speisekarte gibt es einige Spezialitäten.

© imago/UIG

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Wenn man auf der nördlichen Friedrichstraße durch Berlin spaziert, kann man schon sehen, dass hier etwas passiert. An den Hausnummern 134-136 wird noch in diesem Jahr ein neues Restaurant des britischen TV-Kochs Jamie Oliver entstehen.

Was allerdings im Inneren vor sich geht, ist noch ein großes Geheimnis. Die Gestaltung sei eine große Überraschung, erklärte eine Sprecherin von Jamie Olivers Franchise-Partner „BMB“ gegenüber BERLIN LIVE. Details zur Speisekarte im neuen Berlin-Restaurant gibt es trotzdem schon.

Berlin: Das steht bei Jamie Oliver auf der Karte

In der Berliner Friedrichstraße wird das weltweit vierte „Jamie Olivers Kitchen“ entstehen. Die anderen drei stehen in Brasiliens Hauptstadt Brasilia, auf der indonesischen Insel Bali und dem zyprischen Limassol. Die Speisekarte ist stets ein Mix aus Gerichten aus aller Welt.

So soll es auch in Berlin sein. Die Sprecherin von BMB erklärte BERLIN LIVE es werde alles geben von klassischen italienischen Pasta-Gerichten, über japanisch inspirierte Küche bis hin zu Gerichten aus der deutschen Küche. Auch Käsespätzle-Kroketten stehen auf der Karte. Die Frage, ob Berliner Klassiker wie Currywurst, Bulette oder Döner ebenfalls auf der Speisekarte stehen werden, wollte die Sprecherin nicht konkret beantworten. Sie ließ allerdings durchblicken, dass einer dieser Klassiker definitiv auf der Karte zu finden sein wird.

Jamie Oliver: Eröffnungs-Datum noch unklar

Ein genaues Eröffnungsdatum für das neue Jamie Oliver-Restaurant in Berlin gibt es noch nicht. Nur das Jahr 2024 steht schon fest – und auch, wer für die Qualität der Speisen zuständig sein soll. Als Küchenchef wurde laut einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ Alessandro Antonelli verpflichtet. Sous-Chef wird demnach Pascal Kuhn.


Mehr News aus Berlin:


Sie und ihr Team sollen für in der Spitze bis zu 90 und 100 Gäste bekochen, die in dem neuen Restaurant an der Friedrichstraße Platz finden sollen.