Veröffentlicht inErlebnisse

Airbnb: Fiese Abzocke? Der Support ist vollkommen machtlos

Auf Airbnb kann jeder eine Unterkunft anbieten. Während sich die einen richtig Mühe geben, wollen die anderen ihre Kunden nur über den Tisch ziehen.

© IMAGO/Zoonar

Das bedeuten die Sterne bei Hotels

Die Sterne bei Hotels haben unterschiedliche Bedeutungen. Aber was genau unterscheidet das zwei Sterne vom vier Sterne Hotel?

Auf Airbnb findet sich so manches Schmuckstück für den nächsten Urlaub. Ob eigenes Apartment, Haus oder ein Hotelzimmer – das Angebot ist riesig.

Doch nicht alle Angebote sind seriös. Die einen Vermieter verschweigen, dass es in der Unterkunft vor Ungeziefer wimmelt, die anderen machen unklare Preisangaben. So auch in diesem Fall. Vor dieser Abzocke-Masche solltest du dich in Acht nehmen!

Airbnb-Host ändert kurzfristig den Preis

In einem Forum berichtet ein Mann namens Jojo, dass er über Airbnb ein Hotelzimmer in San Francisco buchen wollte. Gesagt, getan. Er versendete eine Buchungsanfrage und wartete auf die Bestätigung des Gastgebers.

++ Airbnb: Diesen Fehler machen Kunden immer wieder – so kannst du ihn vermeiden ++

Doch statt dieser bekam Jojo eine Nachricht der angeblichen Assistentin des Hosts. Sie erklärt, dass der Preis für das Zimmer kurzfristig gestiegen sei und sie noch keine Gelegenheit gehabt hätte, den Preis bei der Plattform zu ändern. Eine Buchung wäre nun erst möglich, wenn der Gast weitere 220 US-Dollar zahlen würde.

Dem Kundenservice sind die Hände gebunden

Jojo wendete sich umgehend an den Kundenservice von Airbnb. Doch auch hier eine riesige Enttäuschung. Laut Supportcenter könne Airbnb in diesem Fall nichts machen, weil der Vermieter die Buchung noch nicht angenommen hat. „Welchen Sinn hat es, Preise anzuzeigen, die der Gastgeber nicht einhalten will?“, fragt er verärgert.

Für ihn ist das eine „blödsinnige Airbnb-Praxis“.


Mehr Nachrichten aus Berlin:


Für Jojo war klar: Auf diese Abzocke würde er sich nicht einlassen. Er zog seine Buchungsanfrage zurück und nach etwas Suchen fand er das selbe Hotelzimmer auf einer anderen Plattform – für den ursprünglichen Preis.

Im Nachhinein ist er froh über seine Entscheidung, wie er sagt. Denn auch zu einem späteren Zeitpunkt wurde der Preis bei der Airbnb-Anzeige nicht angepasst. Die Zeit wird zeigen, ob diese neue Masche auch nach Deutschland schwappt. So oder so heißt es: Von solchen Angeboten sollte man lieber die Finger lassen.