Veröffentlicht inErlebnisse

Airbnb: Gewicht von Gästen wird zum Problem – „Mache mir Sorgen“

Bei Airbnb kommt man als Gastgeber in direkten Kontakt mit seinen Gästen. Doch das geht nicht immer gut aus.

Airbnb
u00a9 IMAGO/Zoonar

Airbnb: Das ist die größte Plattform für Ferienwohnungen

In diesem Video erklären wir, was hinter der beliebten Plattform für Zimmer und Ferienwohnungen steckt.

Wer einen Urlaub plant, schaut heutzutage oft bei Airbnb vorbei. Denn auf der Plattform gibt es neben ganzen Unterkünften auch einzelne Zimmer. Dabei lernt man mitunter sogar Locals kennen und bekommt einen ganz anderen Einblick ins Reiseziel.

Doch der Kontakt läuft nicht immer reibungslos. Und das kann sowohl vonseiten der Gäste als auch des Hosts ausgehen. Der Teufel steckt nämlich oft im Detail und das liegt in diesem Fall im Mobiliar.

Airbnb: Host kommt an seine Grenzen

„Ich habe so was noch nie erlebt, aber anscheinend sind meine aktuellen Gäste ziemlich schwer. Sie haben einen Stuhl im Esszimmer kaputt gemacht“, schreibt der Airbnb-Gastgeber auf Reddit. „Sie meinten, der sei schon vorher kaputt gewesen, aber ich mache immer Fotos von allem und weiß, dass das nicht stimmt.“

+++ Lost Place in Berlin: Kiez kämpft um Kult-Bad – plötzlich wird es emotional +++

Er habe einen Handwerker hinzugezogen, der ihm bestätigt habe, dass der Stuhl unter massivem Druck nachgegeben habe müsse. „Das waren Massivholzstühle, kein Pressspan. Ich mache mir jetzt schon ein wenig Sorgen um den Rest der Ausstattung“, schreibt der Airbnb-Host weiter.

Wie reagiert die Community?

„Meine Frage ist: Hat hier jemand so was schon mal erlebt? Ich habe keine Lust, regelmäßig tausende Euro ins Mobiliar zu investieren. Aber vielleicht kommt so etwas ja auch superselten vor“, wendet er sich an die Airbnb-erfahrene Community. Und die lässt ihn nicht hängen.



Aber wirklich gute Nachrichten haben sie nicht für ihn. Unter einer Vielzahl von Geschichten aus der Familie, dem Büro oder Airbnb-Vermietungen finden sich kaum brauchbare Tipps. „Die allermeisten Möbel sind einfach nicht für kräftigere Menschen gemacht. Da kann man nur was Gutes kaufen und das beste hoffen“, schreibt ein User.