Veröffentlicht inErlebnisse

Zoo Berlin mit wichtigem Hinweis: DAS lohnt sich gleich doppelt

Der Zoo Berlin ist der älteste Deutschlands. Hier leben fast 20.000 Tiere. Doch für die muss auch gesorgt werden.

© IMAGO/Schöning

Tierwelten in der Metropole: Berliner Zoo und Tierpark im Vergleich

Berliner Zoo oder doch lieber in den Tierpark? Dies sind die Unterschiede der beiden Anlagen.

Der Zoo Berlin ist eine echte Institution in der Hauptstadt. Fast 20.000 Tiere leben in dem Tierpark im Westen Berlins, der 1844 als erster Zoo Deutschlands eröffnet wurde. Seither strömen jedes Jahr mehr als 3,5 Millionen Besucher hierher.

Finanziert wird der Zoo Berlin – und damit die Versorgung der Tiere – über verschiedene Wege: Eintritt, Zuschüsse vom Land – und natürlich auch Spenden. Diese können einzeln erfolgen – oder über sogenannte Patenschaften, die direkt einer Tierart zugute kommen.

Patenschaften im Zoo Berlin

Solche Patenschaften werden vom Zoo Berlin immer wieder angeboten. Sie gelten stets für eine ganze Tierart und werden für die Dauer eines Jahres angeboten. Im Anschluss können Zoo-Fans entscheiden, ob sie ihre Patenschaft verlängern wollen oder nicht. Die Patenschaften für die unterschiedlichen Tiere sind dabei unterschiedlich kostenintensiv.

+++ “4 Blocks”-Star kritisiert: Ist Berliner Clan-Serie gar nicht realistisch? +++

Wer eine Patenschaft für Rote Pandas abschließen will, muss im Jahr beispielsweise 500 Euro aufbringen, für Turteltauben nur 69 Euro. Und auf diese Spendenmöglichkeit wies der Zoo Berlin nun anlässlich des Valentinstages hin. „Blumen und Pralinen sind doch nur was für komische Vögel! Zeig deinem liebsten Spatz, wie sehr du auf ihn fliegst und schenke zum Tag der Liebe eine Patenschaft für unsere ‚Turteltauben'“, schrieb der Zoo auf Instagram.

Hinweis für doppeltes Geschenk

Dieses Geschenk lohnt sich also gleich doppelt. Denn mit der Patenschaft kann man nicht nur dem Partner oder der Partnerin etwas Gutes tun, sondern eben auch den Turteltauben im Berliner Zoo. Wer also noch ohne Geschenk ist, dürfte dem Zoo für seinen Hinweis durchaus dankbar sein.


Mehr News aus Berlin:


Übrigens: Als Dankeschön für eine Patenschaft gibt es eine Urkunde und eine Einladung pro Jahr zum exklusiven Sommerabend im Zoo. Andere Gegenleistungen wie etwa dauerhaft freien Eintritt gibt es allerdings nicht.