Veröffentlicht inPromi-TV

Schauspieler bei „Bares für Rares“: Im Händlerraum bemerkte es niemand

Ein Schauspieler in der ZDF-Trödelsendung „Bares für Rares“. Allerdings nicht in der XXL-Abendausgabe. Um wen es sich handelte.

Waldi Daniel
© Screenshot ZDF

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Hallo? Das Gesicht kennen wir doch irgendwoher? Ja, normalerweise treten prominente Menschen lediglich in den Abendausgaben von „Bares für Rares“ auf. Am Dienstag (14. Mai 2024) jedoch war ein junger Mann zu sehen, der begeisterten TV-Zuschauern ein Begriff sein dürfte.

Zusammen mit seiner Freundin Sara Nitsche war er zu „Bares für Rares“ gekommen. Unterstützte sie bei dem Versuch, eine Zeichnung zu veräußern. Und berichtete gegenüber Horst Lichter auch ganz offen, dass er als Schauspieler arbeite. „Ich bin Schauspieler und Sprecher. (…) Ich mache recht viele Synchronisationen, ich mache Computerspiele und Radio-Werbung“, so der junge Mann.

Schauspieler bei „Bares für Rares“ im ZDF

Doch um wen handelte es sich denn nun? Es war Alexis Schvartzmann. Den könnten TV-Fans aus Serien wie der RTL-Produktion „Alarm für Cobra 11“, „Danni Lowinski“ oder „Der letzte Bulle“ kennen. Nun also „Bares für Rares“. Doch würde sich das Bild verkaufen, dass er und seine Partnerin zu Horst Lichter und Co. gebracht hatten?

++ „Bares für Rares“-Kandidatin verzockt sich – Händler haben kein Verständnis ++

Nun gut, allzu viel müssten die Händler nicht ausgeben, damit Sara und Alexis ins Plus kämen, hatte die Architektin aus Köln doch gerade einmal zwei Euro auf dem Flohmarkt für die Zeichnung des deutschen Bildhauers Erwin Heerich bezahlt. Damals jedoch war ihr das nicht klar. „Erst vor einem halben Jahr ungefähr“, habe sie die Signatur entdeckt.

Bares für Rares Schauspieler
Schauspieler Alexis und seine Freundin Sara. Credit: Screenshot ZDF

Was zahlen die „Bares für Rares“-Händler?

Doch wie wertvoll ist die Skizze, die in einer 60-Auflage erschienen war? Zuerst einmal musste Dr. Bianca Berding die Hoffnungen ein wenig dämpfen, handelte es sich nicht um eine originale Zeichnung, sondern lediglich um einen Druck. Die Signatur jedoch war handschriftlich. Und so konnte die ZDF-Expertin 150 bis 200 Euro als Preis ansetzen.



Im Händlerraum jedenfalls stand die Zeichnung klar im Vordergrund – dass Alexis Schauspieler ist, erkannte niemand. Die Preise gingen dennoch rasch hoch. So stritten sich Waldi und Daniel Meyer geradezu um die Zeichnung. Sehr zum Vorteil des Verkäuferpaares, das am Ende 210 Euro von Waldi erhielt.