Veröffentlicht inPromi-TV

RTL: Henning Baum fassungslos – „Das Schlimmste, was passieren konnte“

RTL zeigt mit „Einsatz für Henning Baum“ einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr. Dabei stößt der Schauspieler an seine Grenzen…

RTL zeigt mit „Einsatz für Henning Baum“ einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr. Dabei stößt der Schauspieler an seine Grenzen...
© Foto: RTL

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

In der neusten Folge der RTL-Reportage „Einsatz für Henning Baum: 112 Inside Feuerwehr“ erleben die Zuschauer hautnah, wie der Schauspieler Henning Baum an seine Grenzen geht. Dabei hat sich der 51-jährige Essener für mehrere Wochen in die Hamburger Feuerwehr eingegliedert und teilt erschütternde Einblicke hinter die Kulissen…

RTL: Henning Baum erinnert an Feuer-Debakel

Eine der zentralen Ereignisse, die in der Sendung behandelt werden, ist der verheerende Großbrand in Bothenheilingen im Jahr 2022. Dieses traurige Ereignis führte dazu, dass 15 Menschen ihr Zuhause verloren und ein Sachschaden von schätzungsweise mehrere Millionen Euro entstand. Ausgelöst durch eine „Verkettung unglücklicher Umstände“, wie die Polizei berichtet. Besonders tragisch wurden die Ereignisse durch Löschwassermangel, veraltete Technik und Personalmangel verschärft – Probleme, die noch heute nicht gelöst sind.

+++ RTL zeigt „Einsatz für Henning Baum“ – Schauspieler kommt bei banaler Aufgabe an seine Grenzen +++

Henning Baum spricht unter anderem mit Jürgen Fischer, einem Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, der 2022 live beim Einsatz dabei war. Fischer schildert die dramatischen Momente des Einsatzes: „Das war für uns das Schlimmste, was passieren konnte.“ Aufgrund des Wassermangels konnte die Feuerwehr nur hilflos zusehen, wie das Feuer sich weiter ausbreitete. „Wir standen hoffnungslos daneben und versuchten, die Anwohner zu trösten“, erinnert sich Fischer. In einem besonders dramatischen Moment wurde er sogar durch die Explosion einer Sauerstoffflasche durch die Luft geschleudert.



Bitter: Bis heute kämpfen die Familien mit dem Wiederaufbau ihrer Häuser, und der Wassermangel bleibt weiterhin eine erhebliche Herausforderung. Hier scheint die Politik versagt zu haben.

Die ganze Sendung kannst du in der Mediathek bei RTL+ nachschauen.