Veröffentlicht inPromi-TV

Nach Friseurbesuch: „Let’s Dance“-Star erntet Shitstorm – „Ein No-Go“

Schnipp, schnapp – Haare ab. Warum dieser beliebte „Let’s Dance“-Star nun plötzlich mit Kritik konfrontiert wird, erfährst du HIER!

© IMAGO/Panama Pictures

"Let's Dance": Das sind alle Gewinner der RTL-Show

Die RTL-Show "Let's Dance" begeistert seit 2006 Millionen von TV-Zuschauern. Zahlreiche Promis haben sich seitdem aufs Parkett gewagt. Wir zeigen dir die Sieger aller bisherigen Staffeln.

Christina Hänni, bekannt aus der beliebten Tanzshow „Let’s Dance“, steht normalerweise mit ihrer beeindruckenden tänzerischen Leistung im Fokus. Doch seit der freudigen Ankündigung ihrer Schwangerschaft kurz vor Weihnachten sieht sich die werdende Mutter plötzlich im Kreuzfeuer der Kritik.

In den sozialen Medien äußerten Fans mehrfach den Wunsch nach einem Blick in Hännis Alltag. Die Tänzerin kam dieser Bitte nach und gewährte ihren Followern Einblicke in einen Friseurbesuch. Ein Fehler, wie die 33-Jährige später feststellte…

„Let’s Dance“-Star Christina Hänni erntet einen Shitstorm

In einem Video direkt aus dem Friseursessel präsentierte die werdende Mutter nicht nur eine neue Frisur, sondern auch eine frische Haarfarbe. Ein Detail, das bei einigen Followern für Empörung sorgte. „Färben in der Schwangerschaft… Ein No-Go!“, kommentierte eine Userin, und weitere Belehrungen ließen nicht lange auf sich warten.

+++ „Let’s Dance“-Kandidatin erlebte echten Albtraum – „Dachte wirklich, ich sterbe“ +++

Sofort schossen kritische Kommentare hoch, eine weitere Userin äußerte sich empört: „Ich würde als Schwangere die Haare nicht färben“. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Christina Hänni, sichtlich überrascht von der negativen Resonanz, wandte sich später erneut an ihre Fans: „Die Kommentare sind genau der Grund, weshalb ich weniger privaten Content teile.“ Im Internet muss sich die werdende Mutter immer wieder gegen fiese Kommentare verteidigen. Sogar das Fliegen während der Schwangerschaft wurde von einigen als Angriffspunkt genutzt.



„Gerade seit ich schwanger bin, habe ich eine große Zielscheibe auf dem Rücken. So ein Bauch scheint viele sehr zu triggern“, offenbart die Ehefrau von Luca Hänni. Stress, auf den die hübsche Brünette verzichten kann. Ob sich der RTL-Star nun endgültig von Social Media zurückziehen wird?