Veröffentlicht inPromi-TV

Prinz Harry: 1. Auftritt nach Charles-Besuch – der Schock ist groß

Prinz Harry besuchte in dieser Woche seinen krebskranken Vater, König Charles III. Dann folgte der nächste Auftritt.

© IMAGO/USA TODAY Network

Das sind die Royals

Sie füllen Zeitungen und Klatschblätter: die britischen Royals.Doch wer ist wer im englischen Königshaus.

Die USA sind um Superbowl-Fieber. In der Nacht zu Montag treten nach deutscher Zeit in der Glücksspielmetropole Las Vegas die „Kansas City Chiefs“ und die „San Francisco 49ers“ gegeneinander an. Die Arena? Natürlich völlig ausverkauft. Ob Prinz Harry und Meghan Markle auch dabei sein werden? Wir werden sehen. Klar scheint jedoch: Den Royal hat das Footbowl-Fieber bereits gepackt. Und das, obwohl in England ja eher Rugby der Nationalsport ist.

So legte der 39-Jährige einen Überraschungsbesuch bei der „NFL Honors“-Gala hin, die am Donnerstag (8. Februar 2024) im Resorts World Theatre in Las Vegas stattfand. Angekündigt war der Besuch wohl nicht, wie es in US-Medien heißt. Was Prinz Harry dort machte?

Prinz Harry besuchte erst König Charles III, dann ging es nach Las Vegas

Wie der „Mirror“ berichtet, überreichte Harry den „Walter Payton Man of the Year Award“ (ein Preis, der jährlich an den Spieler übergeben wird, der nicht nur durch starke Leistungen auf dem Platz, sondern auch durch hohes soziales Engagement auffällt) an Cameron Heyward, den Defensive End der Pittsburgh Steelers.

Der konnte sein Glück kaum fassen, als er später darauf angesprochen wurde, witzelte Heyward: „Man, Prinz freaking Harry, ich bin geschockt. Das ist Prinz Harry.“

Der Besuch von Prinz Harry war durchaus überraschend, schließlich war der gerade erst von seinem Kurzbesuch in England zurückgekehrt, wo er seinen Vater, König Charles III., besucht hatte.



Wie wir nun leider alle wissen, wurde bei diesem im Zuge einer Operation an der Prostata Krebs diagnostiziert. Um welche Form der Krankheit es sich handelt, ist bislang aber unklar. Ebenso unklar ist, wie es derzeit Kate Middleton geht. Sie wurde vor einigen Tagen erst aus dem Krankenhaus entlassen, wo sie 13 Tage wegen einer Operation im Bauchraum verbringen musste. Es sind schwere Tage für die britischen Royals. Doch sowohl Harry als auch sein Bruder William lassen ihre Aufgaben nicht schleifen, wie der Prince of Wales auch bei diesem Auftritt beweist.