Veröffentlicht inPromi-TV

Taylor Swift beim Super Bowl: Irre Anweisung – DAS sahen die Zuschauer nicht

Taylor Swift flog extra zum Super Bowl ein, um ihren Freund anzufeuern. Doch von einer Sache bekamen die Zuschauer nichts mit.

© IMAGO/UPI Photo

Taylor Swift stellt mit Konzertfilm neuen Rekord auf

Nach ihrer ausverkauften US-Tournee füllt Popstar Taylor Swift nun auch die Kinos: Am ersten Wochenende nach dem Filmstart spülte der Konzertfilm zu Swifts "Eras"-Tour nach Branchenangaben in den USA umgerechnet 91 Millionen Euro in die Kinokassen.

Es war DAS Sportereignis schlechthin: Am Sonntagabend (11. Februar) spielten die Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers im großen Super Bowl Finale – einer der längstens Super Bowls aller Zeiten. Am Ende siegten die Kansas City Chiefs mit 25:22 und damit auch ER: Travis Kelce.

Der NFL-Star spielt auf der Position des Tight Ends und macht aktuell vor allem auch privat von sich reden. Denn seine Freundin ist keine Geringere als Weltstar Taylor Swift.

+++ Taylor Swift: Offiziell! Jetzt herrscht endlich Gewissheit +++

Die Sängerin ist trotz Konzert-Marathon in Tokio extra nach Las Vegas geflogen, um im Allegiant Stadium ihren Liebsten anzufeuern. Mit Erfolg! Doch was viele nicht mitbekamen: Im Backstage-Bereich wurde Taylor Swift wie eine Königin behandelt.

Taylor Swift beim Super Bowl: DAS sahen Zuschauer nicht

Bilder von Taylor zeigen sie auf der Tribüne ausgelassen mit Freunden mitfiebern und feiern – darunter auch Hollywoodstar Blake Lively und Rapper Ice Spice. Grund zur Freude hatte die Countrysängerin bei dem Spielergebnis schließlich auch und rannte am Ende des Spiels aufs Feld, um ihrem Freund innige Glückwunsch-Küsse zu überbringen. Die Bilder davon gingen um die Welt.

Super Bowl: Hier knutschen Taylor Swift und Travis Kelce.
Super Bowl: Hier knutschen Taylor Swift und Travis Kelce. Credit: IMAGO/UPI Photo

Doch noch vor dem Spiel gab es Szenen von Taylor Swift, die Sport-Reporterin Jori Epstein jetzt enthüllte. Sie berichtet auf X (vormals Twitter), dass zahlreiche andere VIP-Gäste extra warten mussten, als Taylor aus dem Tunnel in den Aufzug stieg, um zur Loge zu gelangen. Und nicht nur das!

Auch wurde dem Sicherheitsdienst strengstens untersagt, Handys und Videoaufnahmen zu machen. Doch nicht alle hatten sich offenbar an die Regeln gehalten, denn im Netz tauchte ein Video von Taylor und Blake auf, wie sie sich gerade auf den Weg zu ihren Plätzen machen.



Am Ende hat sich der Blitzbesuch von Tokio nach Las Vegas mehr als gelohnt für Taylor Swift, die ihrem Freund offenbar Glück gebracht hat. Besonders süß: Die 34-Jährige trug eine Kette um den Hals mit der Nummer 87 als Anhänger – die Trikotnummer von Travis Kelce.