Veröffentlicht inVermischtes

Rebecca Reusch: Rätsel um ihr Verschwinden geht weiter – brisantes Video aufgetaucht

Erst rückt der Vermisstenfall Maddie McCann wieder in die Öffentlichkeit, jetzt auch der Fall Rebecca Reusch. Ein Video ist der Grund.

Rebecca Reusch
© Polizei Berlin

Der Fall Rebecca: Eine Chronologie

Rebecca Reusch (15) ist am 18. Februar spurlos verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass die 15-Jährige das Haus des Schwagers und ihrer Schwester nie lebend verlassen hat. Bis Freitag saß der Schwager von Rebecca Reusch in Untersuchungshaft.

Das Rätsel um das Schicksal von Rebecca Reusch ist aus deutscher Sicht wohl der bekannteste Vermisstenfall neben Maddie McCann. Beide Fälle sorgen aktuell wieder für Schlagzeilen.

So steht in Braunschweig seit dieser Woche Christian B. vor Gericht, der auch im Fall Maddie als Hauptverdächtiger gilt (>>> hier unser ausführlicher Bericht). Fast zeitgleich richten sich die Blicke auch wieder auf den Fall Rebecca Reusch.

Rebecca Reusch: Video zeigt Auto des Schwagers

Vor fünf Jahren verschwand unter mysteriösen Umständen die damals 15-jährige Rebecca Reusch aus Berlin-Neukölln. Ihr Schwager geriet schnell als Hauptverdächtiger ins Blickfeld der Ermittlungen, obwohl keine konkreten Beweise gegen ihn vorliegen. Jetzt sorgt ein neues Video für Aufmerksamkeit.

+++ Maddie McCann: Hauptverdächtiger vor Gericht – sein Anwalt lüftet Geheimnis +++

Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung zeigt eine Überwachungskamera aus der Nachbarschaft, dass das Auto des Schwagers am Morgen des Verschwindens um 7.24 Uhr die Straße in der Nähe des Hauses von Rebeccas Schwester passierte und erst nach 46 Minuten zurückkehrte. Interessanterweise wurde das Fahrzeug später an diesem Tag auf der Autobahn Richtung Polen gesichtet. Auf das Auto hatte angeblich nur der Schwager Zugriff.

Rebecca Reusch: Polizei wertet Unmengen von Videomaterial aus – das verrät es über den Verbleib der Vermissten., Rebecca Reusch: Die Schülerin wird seit 2019 vermisst.
Rebecca Reusch aus Berlin wird seit 2019 vermisst. Credit: Foto: imago/Dirk Sattler/DPA/Polizei Berlin/Montage: DERWESTEN

Staatsanwaltschaft sieht keine neuen Erkenntnisse

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat das Video im Herbst 2023 von Journalisten der „Bild“ erhalten und zwischenzeitlich geprüft. Ein Sprecher erklärte jetzt gegenüber der „Welt“: „Wir haben das Video ausgewertet, jedoch keine neuen Erkenntnisse daraus gewonnen.“ Damit bleibt der Fall Rebecca Reusch weiterhin ungelöst und es gibt keine wesentlichen Fortschritte in den Ermittlungen.

+++ Rebecca Reusch: Neue heiße Spur! Ermittler knacken Google-Konten – Daten offenbaren heftige Details +++

Rebecca Reusch verschwand vor fünf Jahren am Morgen des 18. Februar 2019 im Stadtteil Britz im Berliner Bezirk Neukölln. Sie soll die vorherige Nacht im Haus ihrer Schwester und ihres Schwagers verbracht haben, doch seitdem fehlt von ihr jede Spur. Trotz intensiver Suche und einer fortlaufenden Mordermittlung des Berliner Landeskriminalamtes konnte die 15-Jährige weder lebend noch tot aufgefunden werden. Von Anfang an geriet ihr Schwager unter Verdacht.


Mehr News:


Der damals 27-jährige Mann war während der Nacht auf einer Feier und kehrte erst in den frühen Morgenstunden zurück. Rebeccas Schwester verließ das Haus frühmorgens für die Arbeit. Als die Mutter versuchte, Rebecca telefonisch zu erreichen, blieb das Gespräch unbeantwortet. Erst nachdem die Mutter den Schwager kontaktierte und dieser behauptete, Rebecca Reusch sei bereits fort, entstand ein Verdacht. Rebecca Reusch erschien weder in der Schule noch kehrte sie nach Hause zurück.