Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub auf Mallorca: Mann will zum Ballermann – unglaublich, was er dafür in Kauf nimmt

Für einen Urlaub auf Mallorca tat Patrick Franke (35) aus NRW etwas Unglaubliches.

© IMAGO/Noah Wedel

Touristen feiern Sänger - er sieht einem Hollywood-Star täuschend ähnlich

„Playa Charlie“ mischt den Ballermann gehörig auf. Uns hat er sich im Interview einmal vorgestellt.

Der Urlaub auf Mallorca ist für so manchen Deutschen DAS Highlight des Jahres. So geht es auch Patrick Franke. Um die Insel zu erreichen, hat der 35-Jährige etwas ganz Außergewöhnliches gemacht…

Zwei bis drei Stunden dauert der Flug von Deutschland nach Mallorca. Doch zum Urlaub an den Ballermann fliegen, kann jeder, dachte sich Patrick – und legte die Strecke einfach mal mit dem Fahrrad zurück! Der Elektroniker kommt aus Steinfurt bei Münster (NRW). Von dort aus startete er auch seine verrückte Reise.

+++„Bierkönig“-DJ verrät: Bei diesen Ballermann-Hits bebt die Tanzfläche wirklich+++

Patrick radelt zum Urlaub auf Mallorca

Zwischen fünf bis zehnmal im Jahr ist Patrick im Jahr auf Mallorca – und das, seitdem er 20 ist! In 15 Jahren war er so, laut eigenen Aussagen, um die sechzig Mal auf der Insel. „Das Feiern macht mir Spaß und, dass man die Freunde, die man auf Malle kennengelernt hat, auch immer wieder dort trifft“, erzählt Patrick gegenüber unserer Redaktion.

Doch der Steinfurter liebt nicht nur das Feiern – er macht auch gerne und viel Sport: Fußball, Fitness und natürlich Fahrrad fahren. „Ich habe mir letztes Jahr ein gutes Fahrrad gekauft, dann bin ich mal 100 Kilometer, dann mal 300 Kilometer gefahren. So bin ich dann meine ersten langen Touren gefahren“, sagt er.

+++„Die Zipfelbuben“: Timo Schulz spricht über Verhältnis zu Ex-Band-Kollegen+++

Insgesamt 1.565 Kilometer Strecke

Eines Tages fuhr Patrick dann zu einer Kollegin nach Hamburg. „Da waren wir auch feiern und dann bin ich auf die Idee gekommen: Warum nicht auch mal nach Malle mit dem Fahrrad fahren? Dann kann man das kombinieren. Ich fahre gerne Fahrrad und feier gerne.“

Gesagt, getan. Insgesamt 1.565 Kilometer fuhr er bis nach Mallorca. Seine Route startete in Steinfurt, dann gings nach Bochum. Vom Ruhrpott aus fuhr Patrick nach Köln, anschließend nach Koblenz. Sein Weg Richtung Schinkenstraße führte ihn weiterhin durch Basel (Schweiz), Lausanne (Schweiz) und Grenoble (Frankreich). Schließlich kann er in Toulouse (Frankreich) am Hafen an – und das alles in sechseinhalb Tagen! Mit der Fähre ging es nach Mallorca.

Patrick Franke fuhr mit seinem Fahrrad in den Bierkönig. Credit: privat

Kaum Schlaf während Reise

„Ich bin jeden Tag um 4 Uhr morgens aufgestanden und dann um 5 Uhr morgens losgefahren. Immer so zwölf bis 15 Stunden am Tag bin ich gefahren“, berichtet der Hobby-Sportler. Besonders der Schlaf habe ihm gefehlt. Mehr als sechs Stunden pro Nacht waren nicht drin. „Nach zwei bis drei Tagen hatte ich mich dran gewöhnt, aber ich habe auch wie ein Irrer trainiert vorher.“

Der Moment, als er endlich den Ballermann erreichte, sei unbeschreiblich gewesen. Mit dem Fahrrad fuhr er in das bekannte Kult-Lokal „Bierkönig“ ein. Dort ließ er sich auf der Bühne feiern. „Alle wussten Bescheid und haben mich unglaublich unterstützt und gepusht“, verrät Patrick, der auch Ballermann-Stars wie Mia Julia und Mickie Krause zu seinen Unterstützern zählt.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


So bereitete Patrick sich vor

Doch wie bereitet man sich auf solch eine sportliche Tour vor? Patrick arbeitete sich im Vorfeld eine Route aus, schaute, wo er übernachten könnte. „Parallel dazu natürlich viel fahren. Fünf bis sechsmal die Woche mehrere Stunden.“ Hat sich am Ende gelohnt: „Das Bier hat dann natürlich besonders gut geschmeckt“, lacht Patrick.