Veröffentlicht inFußball

EM-Moderatorin schockt Zuschauer: „Die eine oder andere Rippe gebrochen“

Die EM-Moderatorin Jana Wosnitza macht eine krasse Beichte. Diese Geschichte dürfte die Zuschauer durchaus schockieren.

EM RTL
© RTL/UEFA EURO 2024

Drücken die Wetter-Kapriolen auf die EM-Stimmung? Fans sind sich nicht einig

In der vergangenen Woche mussten immer wieder Fan-Zones in Deutschland wegen schlechten Wetters geschlossen bleiben. Wir haben nachgefragt, wie sich das auf die EM-Stimmung auswirkt.

Seit ihrem Wechsel von Sport1 zu RTL startet Jana Wosnitza richtig durch. Die Moderatorin taucht nicht nur bei den NFL-Übertragungen des Senders auf, sondern nun auch bei der Europameisterschaft 2024.

Offensichtlich steht Jana Wosnitza ihren Job aktuell aber nur mit Schmerzen durch. Wie sie nun selbst verriet, schleppt die EM-Moderatorin noch eine Verletzung von ihrer „Let’s Dance“-Teilnahme mit.

EM-Moderatorin Jana Wosnitza moderiert mit Rippenbruch

Bei „Let’s Dance“ verzauberte Jana Wosnitza bis vor einigen Wochen die Zuschauer. Mit ihrem Partner Vadim Garbuzov erreichte sie bei der RTL-Tanzshow den zweiten Platz. Außer Tanzerfahrung, viel Spaß und tolle Abende nahm die Moderatorin aber noch etwas anderes mit.

+++ Deutschland – Dänemark: Vor Achtelfinale ist es offiziell! UEFA verkündet wichtige News +++

„War grade eben im MRT, weil ich immer noch nicht ganz schmerzfrei bin und, wie vermutet, ist doch die ein oder andere Rippe gebrochen. Das war es wert“, erzählt Wosnitza jetzt in ihrer Instagram-Story.

+++ ZDF: Es ist schon wieder passiert – und keiner sagt etwas +++

Die EM-Moderatorin gesteht: „Ich habe selbst so hart gepusht. Vadim wollte immer die Choreos ohne Hebungen machen, um meine Rippen zu schonen, aber ich habe jedes Mal ein Veto eingelegt, weil ich immer das Maximum rausholen wollte.“

Achtelfinale bei RTL

Zum Rippenbruch teilte sie ein Foto, auf dem ihr Brustkorb links getapt ist. Es könnte noch drei Monate dauern, bis die Verletzung endgültig verheilt ist. An der Ausübung ihres Jobs hindert sie das aber offensichtlich nicht. Sie steht regelmäßig bei der EM-Übertragung von RTL vor der Kamera.


Das könnte dich auch interessieren:


Das nächste EM-Spiel bei RTL wird am Samstag (29. Juni, 18 Uhr) ausgestrahlt. Der Kölner Sender zeigt die Achtelfinal-Partie zwischen Schweiz und Italien. Zudem gibt’s bei RTL noch ein Viertelfinale.