Veröffentlicht inFußball

Georgien: Nach Achtelfinal-Überraschung – nächster Hammer um EM-Neuling

Georgien ist DIE große Überraschung bei der Europameisterschaft bislang. Nachdem überraschenden Achtelfinal-Einzug gibt es die nächsten Mega-News.

© IMAGO/Sven Simon

Türkei-Fans geben Deutschen Tipps, wie sie besser Stimmung machen können

Wir haben uns in Dortmund bei Fans der Türkei umgehört und sie gefragt, wie Deutschland-Fans bei der Heim-EM für bessere Stimmung sorgen können. Was sie gesagt haben, sehr ihr im Video.

Wer hätte das vor der Europameisterschaft gedacht? Georgien ist zum ersten Mal bei einer EM dabei und sorgt für ein Sommermärchen. Die georgische Nationalmannschaft holte gegen Portugal (2:0) nicht nur den ersten Sieg der Geschichte, sondern feierte auch den Achtelfinal-Einzug.

Eine große Überraschung, für die Georgien sorgte. Dafür sollen die Spieler um Star Khvicha Kvaratskhelia jetzt belohnt werden. Nach dem Achtelfinal-Hammer gibt es weitere Mega-News für den EM-Neuling.

Georgien sorgt für Achtelfinal-Hammer

Was für eine Geschichte! Sogar Superstar Cristiano Ronaldo staunte, als er und seine portugiesischen Teamkollegen von Georgien regelrecht überrumpelt wurden. So wie der EM-Debütant aufgetreten ist, haben auch die mehr als 50.000 Zuschauer in der Schalke-Arena nicht gedacht.


Auch interessant: Georgien – Portugal: Irrer Anblick! HIER staunt sogar Cristiano Ronaldo


Am Ende wurde es ein verdienter 2:0-Sieg für die georgische Nationalmannschaft. Als wäre der erste Erfolg bei einer Europameisterschaft nicht schon großartig genug, folgte dadurch auch das sensationelle Weiterkommen.

Nach dem Hammer gibt es großartige Nachrichten für die georgischen Fußballer um Khvicha Kvaratskhelia und den aktuellen Führenden der Torschützenliste Georges Mikautadze.

Geldregen für Profis

Der georgische Oligarch und ehemalige Georgien-Premierminister Bidsina Iwanischwili hat der Mannschaft von Trainer Willy Sagnol eine Finanzspritze von umgerechnet knapp zehn Millionen Euro versprochen.

Der Ehrenvorsitzende der Regierungspartei „Georgischer Traum“, gleichzeitig der reichste Mann Georgiens, habe zudem „im Falle eines Sieges über Spanien“ die gleiche Summe für die Mannschaft ausgelobt, hieß es in einer Erklärung der Partei. Gegen die haushohen Favoriten aus Spanien geht es am Sonntag (30. Juni, 21 Uhr) in Köln um den Viertelfinaleinzug.


Mehr Nachrichten für dich:


Folgt hier dann etwa die nächste große Überraschung um den EM-Neuling? Allein der Einzug ins Achtelfinale ist schon ein Mega-Erfolg für Georgien. Kvaratskhelia und Co. werden jetzt aber alles versuchen, damit das EM-Märchen weitergeht.