Veröffentlicht inFußball

Georgien – Portugal: Irrer Anblick! Davon kann Superstar Cristiano Ronaldo nur träumen

Irre Szenen bei Georgien – Portugal! Der EM-Neuling sorgt für einen Hammer, während Cristiano Ronaldo nur neidisch hinschauen kann.

© imago (Montage)

Türkei-Fans geben Deutschen Tipps, wie sie besser Stimmung machen können

Wir haben uns in Dortmund bei Fans der Türkei umgehört und sie gefragt, wie Deutschland-Fans bei der Heim-EM für bessere Stimmung sorgen können. Was sie gesagt haben, sehr ihr im Video.

Es ist die wohl größte Überraschung bei dieser Europameisterschaft! Georgien besiegt tatsächlich Portugal, einen der Titelfavoriten. Superstar Cristiano Ronaldo konnte es nicht fassen.

Doch das ist noch nicht alles. Während die Portugal-Legende weiterhin auf seinen ersten Treffer bei dieser EM 2024 wartet, steht ausgerechnet ein Profi von Georgien ganz oben auf der Torschützenliste.

Georgien – Portugal: Irrer Anblick!

Wer hätte das vor der Europameisterschaft gedacht? Zum ersten Mal ist Georgien bei einer EM dabei und dann gleich so ein Hammer. Der Underdog setzte sich tatsächlich als einer der besten Gruppendritten durch und steht im Achtelfinale – dank eines Erfolgs gegen Portugal.


Auch interessant: Tschechien – Türkei: Fans schäumen wegen dieser Szene vor Wut


Nicht mal zwei Minuten hat es gedauert, da brachte Khvicha Kvaratskhelia die Georgier mit 1:0 in Führung. Die Portugiesen waren völlig von der Rolle, hatten überhaupt keine Ideen gegen die Überraschungsmannschaft. Auch Cristiano Ronaldo verzweifelte komplett.

Der portugiesische Superstar konnte bei dieser EM bislang nicht treffen, legte lediglich beim 3:0-Sieg gegen die Türkei ein Tor vor. Nach 57 Minuten war die Partie für ihn beendet. Wenige Sekunden vorher musste er den zweiten Gegentreffer für seine Mannschaft ansehen. Georges Mikautadze verwandelte einen Elfmeter souverän. Das war sein bereits drittes Tor. Damit ist der Profi des FC Metz bisher der beste Torschütze bei dieser Europameisterschaft!

Cristiano Ronaldo schaut neidisch hin

Ausgerechnet vom EM-Neuling Georgien steht ein Profi ganz oben auf der Torschützenliste. Ein Umstand, der Portugal-Star Cristiano Ronaldo ganz und gar nicht gefallen wird. Der Ausnahmespieler hat dafür dann im Achtelfinale die Möglichkeit, das erste Tor bei der Europameisterschaft zu schießen.


Mehr Nachrichten für dich:


Es wäre dann übrigens ein alleiniger EM-Rekord. Wenn der 39-Jährige ein Tor erzielt, ist er der älteste Torschütze der EM-Geschichte. Er wäre 39 Jahre und 140 Tage alt. Den aktuellen Rekord gibt es erst seit dieser Woche: Luka Modric hat diesen mit seinem Tor beim 32-Sekunden-Wahnsinn von Leipzig aufgestellt.