Veröffentlicht inFußball

Julian Nagelsmann: Paukenschlag im DFB-Team! Bundestrainer reagiert umgehend

Paukenschlag vor dem EM-Start! Julian Nagelsmann bekommt eine bittere Nachricht und muss direkt reagieren.

u00a9 imago (Montage)

Das ist der DFB-Kader für die EM 2024

Das ist der Kader, mit dem Bundestrainer Julian Nagelsmann die Heim-EM 2024 angehen wird.

Jetzt herrscht bittere Gewissheit um Aleksandar Pavlovic! Der Mittelfeldspieler des FC Bayern wird Bundestrainer Julian Nagelsmann und der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2024 nicht zur Verfügung stehen und aus dem DFB-Lager abreisen.

Nach dem EM-Aus für den Youngster muss Julian Nagelsmann reagieren. Der DFB-Coach hat auch direkt einen Spieler für die bald bevorstehende EM nachnominiert.

Julian Nagelsmann: Paukenschlag im DFB-Team

Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest. Aleksandar Pavlovic vom FC Bayern München fällt für die Europameisterschaft 2024 im eigenen Land aus. Der 20-Jährige wird Bundestrainer Julian Nagelsmann aufgrund einer Mandelentzündung nicht zur Verfügung stehen und wird daher aus dem EM-Kader gestrichen.

Vor der Pressekonferenz am Mittwoch (12. Juni) verkündete Pressesprecherin Franziska Wülle, dass der DFB-Coach nach dem Ausfall direkt reagiert hat und Emre Can von Borussia Dortmund nachnominiert habe.

Schon länger hat Pavlovic Probleme mit den Mandeln, fiel zuletzt immer wieder krankheitsbedingt aus. Aufgrund der anhaltenden Beschwerden wird er nun nicht an der Europameisterschaft teilnehmen. Sowohl für den Youngster als auch für Nagelsmann eine bittere Nachricht. Der Bundestrainer ist nämlich ein großer Fan des Mittelfeldspielers.

Emre Can wird nachnominiert

Mit Emre Can hat Julian Nagelsmann einen Spieler geholt, der auf der Position mehr als nur erfahren ist. Der BVB-Kapitän hatte sich vor dem EM-Start trotz der Nicht-Nominierung noch Hoffnungen gemacht. Der Traum von der Europameisterschaft wird für den Mittelfeldspieler jetzt in Erfüllung gehen.


Mehr Nachrichten für dich:


Can soll schnellstmöglich zum DFB-Team stoßen und könnte schon am Freitag beim Eröffnungsspiel gegen Schottland (14. Juni, 21 Uhr) im Kader der Nationalmannschaft stehen. Ob er auch direkt zum Einsatz kommt, wird sich zeigen.