Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Tinte trocken! Vettel-Fans werden hellhörig

In der Formel 1 gibt es einen neuen Personal-Kracher! Ein Team besetzt einen wichtigen Posten. Fans von Sebastian Vettel horchen auf.

Sebastian Vettel und Stefano Sordo jubelten gemeinsam in der Formel 1.
u00a9 imago sportfotodienst

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2024

Auch in der Formel-1-Saison 2024 gehen wieder 20 Piloten an den Start. Wir stellen dir in diesem Video alle Fahrer vor.

Der nächste Personal-Knaller in der Formel 1! Während es für Sauber aktuell gar nicht läuft (hier mehr dazu erfahren), schraubt der zukünftige Besitzer Audi fleißig an den Stellschrauben. Das Team präsentierte nun einen neuen, wichtigen Mitarbeiter.

+++ Verstappen mächtig angefressen! Strafe steht bevor +++

Stefano Sordo schließt sich dem Rennstall als neuer Performance Direktor an. Beim Namen des Italieners horchen insbesondere alteingesessene Fans von Sebastian Vettel auf. Schließlich prägten beide zusammen eine Ära in der Formel 1!

Formel 1: Audi holt Sordo

Wer in der Königsklasse des Motorsports jahrelang erfolgreich gearbeitet hat, der hat keine Probleme, einen neuen Job zu finden. Das aktuellste Beispiel ist wohl Adrian Newey. Seit der Abschied des Aero-Genies von Red Bull feststeht, reißen sich ausnahmslos alle Teams um seine Dienste.

+++ Verstappen hat genug! Weltmeister platzt der Kragen – „Verrückt und lächerlich“ +++

Natürlich ist Newey ein Spezialfall, aber er verdeutlicht, wie es gehen kann. Und so hat sich auch Sauber auf der Suche nach seinem neuen Direktor an früheren Erfolgen orientiert. Denn Sordo bringt einiges an Formel-1-Erfahrung mit. Zuvor arbeitete er bei McLaren und für Red Bull.

Besonders Fans von Sebastian Vettel erinnern sich gerne an die Red-Bull-Zeit von Sordo zurück. Der Italiener war als Aero-Performance-Leader dabei, als Vettel vier Weltmeistertitel in Folge gewinnen konnte und durfte zwischenzeitlich sogar mit dem Deutschen auf dem Podium jubeln.

„Ein wichtiger Schritt“

Umso mehr freut sich jetzt Sauber/Audi-CEO Andreas Seidl, dass die Verpflichtung gelungen ist. „Die Ernennung von Stefano ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Struktur unserer technischen Abteilung“, erklärt er. „Stefano weiß, was eine siegreiche Mannschaft braucht.“

Angesichts der aktuellen Sauber-Leistungen ist auch völlig klar, dass noch viel passieren muss, um die Audi-Ambitionen ab 2026 erfüllen zu können. Derzeit ist Sauber noch als einziges Team ohne Punkte in der Formel 1.


Weitere News für dich:


Auch Sordo freut sich: „Das Team befindet sich an einem entscheidenden Punkt, denn der Start des Audi-Abenteuers steht unmittelbar bevor, und ich freue mich auf die vor uns liegende Herausforderung.“