Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Mercedes macht Ernst – Toto Wolff kündigt es an

Nach der deutlichen Leistungssteigerung in Kanada kann Mercedes optimistisch in die Zukunft blicken. Nun kündigt Toto Wolff jedoch Veränderungen an!

Formel 1: Mercedes
u00a9 IMAGO/PanoramiC

Formel-1-Saison 2024: Das sind alle Boliden

Die Formel-1-Teams bringen auch in der Saison 2024 neue Boliden an den Start. Wir zeigen dir alle Autos der neuen Saison.

Mercedes könnte endlich in der Formel-1-Saison angekommen sein. Nach einer starken Performance beim Großen Preis von Kanada, den das Team mit den Plätzen drei und vier beendete, sollte beim Team allen Grund zum Optimismus herrschen.

Doch darauf will man sich offenbar nicht ausruhen. Darauf lassen zumindest die jüngsten Aussagen von Teamchef Toto Wolff hindeuten. Denn der Österreicher kündigt für das nächste Rennen in Spanien Veränderungen an!

Formel 1: Weitere Upgrades bei Mercedes geplant

Was „Formula Uno“ vor wenigen Wochen noch berichtete, soll nun auch in die Tat umgesetzt werden. Demnach soll das deutsch-britische Team für die kommenden Rennen in Europa regelmäßige Updates geplant haben. Das bestätigt auch Toto Wolff: „Wir haben einige neue Teile für Barcelona. Das sollte uns helfen. Ich hoffe also sehr, dass wir diese positive Entwicklung fortsetzen können“.


Auch interessant: Gefahr für die Formel 1? Rennserie plant Großangriff – dieser Deal soll alles verändern


Mit dem Ergebnis vom vergangenen Wochenende in Montreal zeigte sich der Teamchef insgesamt zufrieden: „Ich denke, wenn man von unserem Ausgangspunkt aus Dritter und Vierter wird, dann ist es ein positives Rennen. Drei und vier sind viel besser als das, was wir in den letzten Rennen hatten, also das ist gut“, so Wolff.

Mercedes-Fahrer streben nach mehr

Dennoch gibt sich der erfolgsverwöhnte Rennstall mit diesem Ergebnis noch lange nicht zufrieden. Vor allem die beiden Fahrer Lewis Hamilton und George Russell streben nach mehr: „Beide Fahrer haben gesehen, dass noch mehr möglich war. Wir hätten vielleicht ein oder zwei Plätze gutmachen können und deshalb herrscht eine gewisse negative Stimmung“, gibt Toto Wolff zu.



Dennoch sollte bei Mercedes nach der deutlichen Leistungssteigerung in Kanada Grund zur Zuversicht herrschen. Mithilfe der neuen Updates ist vielleicht schon beim kommenden Rennen in Barcelona mehr als der dritte Platz drin.