Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Immer wieder steht die Telekom vor der Tür – „Was steckt dahinter?“

In Berlin kommt es häufig vor, dass angebliche Mitarbeiter der Telekom Zugang zur Wohnung wollen. Handelt es sich dabei um Betrüger?

Berlin
u00a9 imago images/Markus van Offern

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Hast du das auch schon erlebt? Am helllichten Tag klingelt es an der Tür und es meldet sich ein vermeintlicher Mitarbeiter eines Telekommunikations-Unternehmens und möchte Zugang zu der Wohnung. Meistens wollen die mutmaßlichen Techniker dann den Internetanschluss, oder die Technik überprüfen. Doch handelt es sich bei den Leuten tatsächlich um Techniker und was wollen sie wirklich?

Diese Frage hat sich jetzt auch eine Berlinerin in einer Facebook-Gruppe gestellt. Zahlreiche Seiten-Nutzer haben von ähnlichen Vorfällen berichtet und ebenfalls nach einer Erklärung gesucht. BERLIN LIVE ist der Sache einmal nachgegangen.
Berlin: Handelt es sich um eine Betrugsmasche?

Das schreiben die Berliner auf Facebook

In einer Berliner Facebook-Gruppe sucht die Frau nach einer Antwort: „An meiner Haustür klingeln ständig Telekom-Leute und wollen unangekündigt meine Fritzbox-Daten haben. Sie sagen, es würde mich wegen der anstehenden Glasfaserkabelverlegung dann Geld kosten, wenn ich jetzt keine Zeit habe. Was steckt dahinter?“

Ein Berliner meinte: „Die wollen dir Verträge andrehen. Einfach sagen, sie sollen sich postalisch unter Nennung deiner Kundennummer bei dir melden“. Dieser Tipp bekam reichlich Zustimmung in der Gruppe. Andere hingegen gaben zu, dass sie gar nicht die Tür aufmachen, wenn sie niemanden erwarten. Es seien zu viele Kriminelle unterwegs.

So äußert sich die Telekom zu dem Thema

Ein Nutzer erklärte der Berlinerin, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche handeln muss. Seiner Meinung nach komme die Telekom nicht ohne vorherige Ankündigung. Aber das stimmt so nicht.

„Unsere Direktvermarkter kommen auch ohne Ankündigung“, schreibt ein Sprecher der Telekom. „Die Teams von Mitarbeitenden der Ranger Marketing & Vertriebs GmbH bieten im Auftrag der Telekom eine Vor‐Ort-Beratung zum Glasfaserausbau und Tarifen an.“


Mehr News aus Berlin:


Der Sprecher erklärt BERLIN LIVE weiter, dass die Direktvermarkter nach klaren Richtlinien und Qualitätsvorgaben arbeiten würden. „Sie tragen Kleidung mit Telekom‐Logo und einen Ausweis mit Lichtbild in Sichthöhe. Auf dem Ausweis befindet sich zusätzlich ein QR‐Code. Über diesen Code ist auf der Telekom‐ Internetseite der Mitarbeitende mit Foto zu sehen.“

Die Mitarbeiter würden außerdem ein Original-Schreiber der Telekom bei sich tragen. So können Kunden jederzeit die mutmaßlichen Mitarbeiter überprüfen. Im Zweifel kann man auch per Telefon den Mitarbeiter identifizieren lassen kann. Diese Nummer lautet bundesweit 0800 8266347.