Veröffentlicht inAktuelles

Berliner Sparkasse: Wer mit israelischer Kreditkarte Geld abhebt, bekommt diesen Hinweis angezeigt

Vor rund einer Woche verübte die Hamas einen Angriff auf Israel. Die Folgen des Krieges machen sich auch im weit entfernten Berlin bemerkbar.

Berlin
u00a9 imago images/Joko

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Seit Jahren ist die Lage in Israel angespannt. Vor rund einer Woche kam es dann zu fürchterlichen Ausschreitungen – die Terror-Organisation Hamas verübte einen Überraschungsangriff. Zahlreiche Menschen verloren dabei ihr Leben, Hunderte werden noch immer als Geiseln festgehalten.

Auch auf den Straßen Berlins zeigen sich die Folgen des Krieges in Israel: Reibereien bei Kundgebungen, Drohungen an Hauswänden oder Auseinandersetzungen auf dem Schulhof. Doch nicht immer ist Gewalt im Spiel – in einigen Fällen wird auch große Anteilnahme gezeigt. So zum Beispiel bei der Berliner Sparkasse.

Berlin: Israelische Kunden erhalten Nachricht am Automaten

Via Instagram teilte ein Nutzer eine Aufnahme, die ein klein wenig Hoffnung in dieser schweren Zeit gibt. Sobald ein israelischer Kunde seine Karte nämlich in einen Automaten der Berliner Sparkasse steckt, erhält er vor der Geldausgabe eine seltene Nachricht – und die dürfte für einige Kunden ziemlich unerwartet kommen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf dem Bildschirm des Bankautomaten erscheinen für israelische Kartenbesitzer die tröstenden Worte: „Wir sind erschüttert von den brutalen Angriffen auf Israel. Unser Mitgefühl gilt den Menschen in Israel, den Opfern, ihren Familien und Freunden.“ Eine kleine Geste, die bei so manch einem aber vielleicht Großes bewirken kann. Anschließend wird die gewünschte Summe an Bargeld ausgespuckt.

Berliner Sparkasse erntet größtenteils Lob

Im Netz erhält die Berliner Sparkasse für diesen Hinweis jedenfalls zum größten Teil reichlich Zuspruch. „Dieser Zusammenhalt ist einfach so schön zu sehen“, kommentierte beispielsweise eine Nutzerin unter dem Beitrag.


Mehr News:


Und auch ein weiterer User schließt sich in den Kommentaren an: „Tolle Aktion. Deutschland und die gesamte zivilisierte Welt unterstützt Israel. Es kann gar nicht anders sein. Wir stehen an eurer Seite!“ Dennoch reihen sich auch vereinzelt Kommentare der gegnerischen Seite ein.