Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Trend-Droge auf dem Vormarsch – sogar für Minderjährige erhältlich

In Berlin gibt es eine neue Trend-Droge, die recht einfach erhältlich ist. Sogar Minderjährige können sie kaufen.

© IMAGO/Funke Foto Services

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Nicht nur zum Füllen von Luftballons wird Lachgas verwendet. Auch als Trend-Droge ist die Substanz in Berlin weiter auf dem Vormarsch. Sogar für Minderjährige ist es leicht, daran zu kommen.

In einigen deutschen Nachbarländern ist der Konsum stark angestiegen und damit auch die gesundheitlichen Probleme. So auch in den Niederlanden. Wird es hierzulande bald ein ähnliches Bild geben?

Berlin: Dazu führt der Konsum der Trend-Droge

Kurz high werden, das ist durch Lachgas möglich. Atmen Konsumenten die leicht süßlich schmeckende Substanz ein, können Benommenheit, Halluzinationen, Heiterkeit, Euphorie und besseres Einfühlungsvermögen die Folge sein. Das erklärt Marc Pestotnik, Referent bei der Berliner Fachstelle für Suchtprävention gegenüber der „Deutschen Presse-Agentur“.

In den Niederlanden soll Lachgas inzwischen die unter Schülern am meiste konsumierte Droge sein, heißt es von einer Sprecherin des Beauftragten der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen auf Anfrage. Die Zahl der schweren Verkehrsunfälle, bei denen der Fahrer Lachgas inhaliert hatte, habe dort ebenfalls stark zugenommen.

HIER können es sogar Minderjährige kaufen

„Das bedeutet auch für uns in Deutschland, dass wir das sehr aufmerksam bei uns beobachten müssen“, so die Sprecherin weiter. Man gehe davon aus, dass die Problematik regional unterschiedlich ausgeprägt sei. Eines der großen Probleme: Auch Minderjährige können Lachgas recht einfach kaufen. Erhältlich ist Lachgas für den privaten und gewerblichen Gebrauch als Treibgas in Spraydosen und als Aufschäummittel in Sahnespenderkapseln.

In Berlin kann es außerdem bei einigen Spätis gekauft werden. Und auch über das Internet ist Lachgas erhältlich. Es sei wichtig, „Jugendliche stark zu machen, nein zu sagen, wenn ihnen in der Clique Substanzen wie Lachgas angeboten werden“, sagt eine Sprecherin des Beauftragten der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen.


Mehr News aus Berlin


Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert auf ihrer Internetseite über die Risiken von Lachgas-Konsum im Fall von nicht-medizinischen und nicht anerkannten Zwecken.

Lachgas ist kein Betäubungsmittel. Wird es in der Medizin als Arzneimittel angewendet, unterliegt es dem Arzneimittelrecht und ist verschreibungspflichtig.