Veröffentlicht inAktuelles

Clans in Berlin: Arafats Schätze werden versteigert – und das als Schnäppchen

Freunde von „Bares für Rares“ werden bei folgender Versteigerung ihre Freude haben. Denn hier gibt es Schätze eines Berliner Clans.

© IMAGO/Olaf Wagner

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Familienclans wie die Miri, Remmo oder Abou-Chaker stehen unter Verdacht, bundesweit für krasse Raubzüge verantwortlich zu sein. Nun können sich die Bürger Berlins einmal an einem der Clans in Berlin revanchieren.

Denn das Finanzamt in Potsdam versteigert zahlreiche persönliche Wertgegenstände von Clan-Mitglied Arafat Abou-Chaker. Wer auf die persönlichen Schätze des 47-Jährigen mitbieten möchte, der sollte im Januar fleißig mitbieten. Denn einige Versteigerungen laufen in den kommenden Tagen aus. Darunter auch einige der begehrtesten Stücke.

Clans in Berlin: Wahre Schätze landen unter dem Hammer

Bereits in 2023 hatte der Zoll durch die Potsdamer Finanzbehörde unter anderem 33 Paar Sneaker versteigert lassen – alles ungetragene Schuhe der Marken Nike, Adidas und Lacoste. Die meisten von ihnen in der Größe 42,5.

Unter den Turnschuh-Raritäten befindet sich unter anderem auch ein nagelneues Paar „Nike Zoom Fly“ und ein Paar Sneaker „Yeezy Boost 350“. Für diese Luxus-Töppen wollte das Finanzamt damals einen Mindesterlös von bis zu 500 Euro haben.

Bushidos „Von der Skyline zum Bordstein zurück“ gibt es hier auch in Gold

Versteigert wird jetzt auch eine Platin-Schallplatte – für Bushidos Hit „Sex ohne Grund“. Das Metall-Vinyl eignet sich zwar nicht, um die Nachbarschaft mit dem 2016er Hit zu beschallen, könnte aber dennoch richtig viel Glanz in die Hütte des Käufers bringen. Schließlich waren damals Ali Bumaye und Shindy an dem Song beteiligt.

Auch die Platin-Platte für „7“ wird aktuell versteigert. 77 Gebote wurden schon abgegeben, das Höchste liegt aktuell bei 14.800 Euro. Wer diese heiße Scheibe sein Eigen nennen möchte, müsste sich ranhalten. Die Auktion läuft noch bis Freitag, 9 Uhr.


Mehr News aus Berlin:


Wie auf der Website des Zoll-Auktionshauses von Bund, Ländern und Gemeinden geteilt, trägt die Platinplatte die Inschrift „Platin Award an Arafat Abou-Chaker für mehr als 200.000 in Deutschland verkaufte Tonträger Bushido.7 ersguterjunge-Berlin, im März 2008 Sony BMG Entertainment“. Das gute Stück soll nur ein paar Gebrauchsspuren haben – „wie Kratzer oder Abschürfungen“. Oder wie der Ebay-Powerseller sagen würde: „In mint condition!“