Veröffentlicht inAktuelles

Miete in Berlin: An diesem Wochentag hast du die besten Chancen auf eine Wohnung

Wer in Berlin auf der Suche nach einer Wohnung ist, soll nicht verzweifeln: An einem Tag in der Woche stehen die Chancen nämlich auf Erfolg!

Berlin

Miete in Berlin: Wohnen wird immer teurer

Berlin war mal ein gutes Pflaster für günstige Mieten. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Seit dem Jahr 2012 haben sich die durchschnittlichen Wohnungspreise in der Hauptstadt von 6,65 Euro pro Quadratmeter auf 12,92 Euro pro Quadratmeter verdoppelt.

Dass der Wohnungsmarkt in Berlin eine regelrechte Herausforderung darstellt, dürfte längst kein Geheimnis mehr sein: Entweder bleiben die Anfragen von Suchenden unbeantwortet, man muss sich bei der Besichtigung gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen oder bekommt erst gar kein passendes Angebot.

Doch wer sich an einem ganz bestimmten Tag auf die Suche nach einer Bleibe macht, soll offenbar besonders gute Chancen haben. Ob das der einfache Trick zur nächsten Traum-Wohnung in der Hauptstadt ist?

Miete in Berlin: Zwei Zimmer besonders gefragt

Wie sich bei einer Analyse von Immobilien-Riese „Immoscout24“ herausstellte, sind Zweizimmer-Wohnungen in Berlin am häufigsten gefragt – bestenfalls mit etwa 60 Quadratmetern und einer Kaltmiete von rund 550 Euro. Wer diesen Wunsch ebenfalls hat, dem dürfte also klar sein, dass er nicht allein im Postfach des Anbieters landet.

Der „Tagesspiegel“ hat sich bei den landeseigenen Wohnungsgesellschaften umgehört und bringt in einer Umfrage erschreckende Details ans Licht. Demnach gehen bei den Unternehmen täglich hunderte Anfragen ein. Sowohl die Gesobau als auch die Howoge rechnen durchschnittlich mit rund 300 Nachrichten pro Inserat. Auch die Degewo konnte feststellen, dass die Nachfrage im Laufe der Jahre immer weiter gestiegen sei.

Anfragen zur Miete häufen sich täglich

Die Gewobag hält vermutlich den Highscore: Das Unternehmen erhält rund 200 bis 400 Anfragen pro Angebot – allerdings nicht insgesamt wie die Konkurrenz, sondern täglich. Und es ist sogar davon auszugehen, dass die Nachfrage von Jahr zu Jahr noch weiter steigen wird.


Mehr News:


Neben dem beliebtesten Schnitt und der Größe der Wohnung stellte sich bei der Analyse von „Immoscout24“ aber noch ein weiterer Fakt heraus: Sonntags werden die meisten Inserate online gestellt. Klingt logisch, immerhin haben an diesem Tag die meisten Menschen frei und Zeit, sich derartigen Dingen zu widmen.

Berliner sollten Sonntage zur Wohnungssuche nutzen

Diese Tatsache könnte aber auch bei der Wohnungssuche genutzt werden. Denn wer an einem Sonntag im Netz sucht, hat vielleicht größere Chancen, auch eine passende Wohnung zu finden und als einer der ersten im Postfach zu landen. Wir drücken jedenfalls schon mal ganz fest die Daumen.