Veröffentlicht inAktuelles

Tierheim in Berlin mit emotionalem Brief: Pablo hatte noch nie ein richtiges Zuhause

Die Tierpfleger von Hund Pablo aus einem Tierheim in Berlin haben sich mit emotionalen Worten direkt an den Vierbeiner gewandt.

© Tierheim Falkensee, IMAGO / Westend61

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Leider haben es viele Tiere nicht einfach. Das zeigt sich immer wieder auch an den Schicksalen der Lebewesen in Berlins Tierheimen. Sie warten dort sehnlichst auf ein neues Zuhause. Doch manchmal mag es damit einfach nicht klappen.

So wie bei Hund Pablo. Schon drei Mal konnte er zunächst vermittelt werden, am Ende passte es dann aber nie und so landete er schließlich wieder im Tierheim. Diese traurigen Umstände nahmen seine Pfleger zum Anlass, einen emotionalen Brief zu verfassen.

Tierheim in Berlin: So lange lebt Pablo schon dort

Seit inzwischen drei Jahren lebt Pablo im Tierheim Falkensee – schon sein halbes Leben. Ein richtiges Zuhause hatte der rumänische Straßenhund noch nie. Und so hofft der Mischling jeden Tag darauf, endlich seiner ersten Familie zu begegnen. Bislang wollte es aber noch nicht so wirklich klappen.

Bei Facebook teilte das Berliner Tierheim daher nun die Geschichte des Hundes. Vielleicht werden damit potenzielle neue Besitzer auf Pablo aufmerksam. Neben Informationen zu dem Tier findet sich in dem Facebook-Post aber auch ganz persönliche Worte der Pfleger an Pablo.

„Kann sich unser Tierheim ohne dich kaum noch vorstellen“

„Du bist für uns ein fester Bestandteil des Tierheims geworden. Man kann sich unser Tierheim ohne dich kaum noch vorstellen und doch würden wir uns genau das wünschen“, starten sie ihren emotionalen Brief. Pablo hätte sein Herz am rechten Fleck, ein warmes Lächeln im Gesicht und strahlende Kulleraugen. Für die Tierpfleger des Tierheims Falkensee ist klar: Der ehemalige Straßenhund macht jeden Tag zu einem besonderen.

Warum er nicht schon längst mit seinen „Für-Immer-Menschen das Leben genießt“, können sie kaum glauben. Denn für seine Pfleger ist Pablo „ein so wundervoller Hund mit ebenso wundervollem Charakter, aber mit Ecken und Kanten.“ Die hat aber doch jeder von uns, stellen sie in ihrem Brief klar.

Tierpfleger geben weiterhin alles

Bis sich die richtigen Herrschen für den Hund gefunden haben, „geben wir weiterhin ALLES, um dir und deinen tollen Zimmernachbarn das schönst-mögliche vorübergehende Zuhause zu schaffen“, so die Pfleger. Ihren rührenden Brief beenden sie mit den Worten: „Wir haben dich und deine Fellnasen-Freunde lieb.“


Mehr News aus Berlin:


Liebevolle Zeilen, die auch den Followern nahe gehen. „So schön geschrieben“, schreibt jemand. Und ein anderer User ist sich sicher: „Auch Du (Pablo, Anm. d. Red.) findest noch Deine(n) Zweibeiner. Da bin ich mir ganz sicher.“

Dem können wir uns nur anschließen.