Veröffentlicht inVerkehr

Bahn in Berlin: Deutschlandticket gilt jetzt auch für DIESE Fernzüge

Die Bahn in Berlin hat angekündigt, dass das Deutschlandticket jetzt auch für bestimmt Linien des Fernverkehrs gilt.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

Deutschlandticket: das bekommst du für 49 Euro im Monat

Für 49 Euro pro Monat mit Bus und Bahn durch die gesamte Republik fahren. Das ist mit dem Deutschlandticket möglich.

Das Deutschlandticket ist ein Angebot für alle, die gerne mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs sind. Doch lange Zeit stand eine Fortführung des Tickets auf der Kippe. Vor wenigen Wochen wurde dann bekannt gegeben, dass es das Deutschlandticket für 49-Euro auch im kommenden Jahr geben wird. Eine Preiserhöhung sei aber nicht ausgeschlossen. Eine Meldung, die in Berlin für Aufsehen sorgte, denn gerade hier gibt es viele Menschen, die den ÖPNV täglich nutzen.

Eine neue Ausnahme könnte jedoch bei den Berlinern für eine Wiedergutmachung sorgen. Denn eigentlich gilt das Deutschlandticket nur in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs. Doch ab jetzt gibt es Ausnahmen für bestimmte Fernverkehrs-Strecken.

Bahn in Berlin: Mehr fürs 49-Euro-Ticket

Nach einem Bericht von „RBB24“ gilt das Deutschlandticket ab Freitag (24. November) auch auf bestimmten Fernverkehrsverbindungen durch Berlin und Brandenburg. Verantwortlich ist dafür ist der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB), der mit der Bahn-Tochter DB Fernverkehr eine Vereinbarung geschlossen hat.


Auch interessant:

BVG und S-Bahn Berlin: Was tun bei Ekel-Sitzen in der Bahn? „Reiniger jetzt per WhatsApp“


Besitzer eines 49-Euro-Tickets können künftig auf den IC-Verbindungen Berlin Hbf – Elsterwerda und Potsdam Hbf – Cottbus sowie auf der ICE-Verbindung Berlin Südkreuz – Prenzlau ohne zusätzliche Kosten nutzen. Weitere Fernverkehrszüge sind derzeit nicht geplant.

Das ist der Grund für das bessere Angebot

Bei den Linien, die künftig Teil des Deutschlandtickets sind, handelt es sich um spezielle Linien. Die Züge sind Intercitys, werden aber auf den genannten Abschnitten als Nahverkehrsverbindungen (RE56: Berlin-Cottbus, RE17: Elsterwerda-Berlin und RE28: Berlin-Prenzlau) eingesetzt. Deswegen sind die Züge nicht Teil von DB Regio, sondern von DB Fernverkehr.


Mehr News aus Berlin:


Die Intercity-Linien werden von den Bundesländern finanziell unterstützt, damit sie weiterhin erhalten bleiben. Aus diesem Grund müssen auch Fahrgäste mit Nahverkehrs-Tickets mitgenommen werden und ab jetzt auch Besitzer eines Deutschlandtickets.