Veröffentlicht inVerkehr

BVG: Mega-Summe – DAFÜR soll jetzt eine Million Euro ausgegeben werden

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sollen eine Million Euro erhalten, um ein ganz bestimmtes Problem zu bekämpfen.

© IMAGO/Manngold

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Bus, Bahn, Tram – die BVG ist mit zahlreichen Verkehrsmitteln in der Hauptstadt im Einsatz. Viele Berliner fahren deshalb täglich die Linien, um auf die Arbeit und auch nach Hause zu kommen.

Jetzt bekommt das Verkehrsunternehmen eine Million Euro. Die Summe ist dafür geplant, um ein ganz bestimmtes Problem zu lösen.

Wofür bekommt die BVG eine Million Euro?

Die Nerven liegen bei einigen Fahrgästen bereits blank, denn in den letzten Wochen und Monaten kam es bei der BVG zu ziemlich vielen Ausfällen. Doch damit soll nun Schluss sein. Wie die CDU-Fraktion Berlin auf der Plattform X verkündete, unterstützt die Landesregierung das Verkehrsunternehmen über den Haushalt mit einer Million Euro. Aber was ist damit konkret geplant?


An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die CDU-Fraktion hat gute Neuigkeiten zu verkünden. Quelle: CDU-Fraktion Berlin auf X

Die Mega-Summe soll die BVG dafür einsetzen, um den eigenen Nachwuchs zu fördern. So ist das Geld „für die Verstärkung der Ausbildung von Busfahrern“ gedacht. Die Verantwortlichen erhoffen sich dadurch, den „Berlinerinnen und Berlinern schnellstmöglich wieder das volle Angebot“ im Busverkehr zur Verfügung stellen zu können.

Was sagt die Community dazu?

Wer nun gedacht hat, dass diese Nachricht zahlreiche Reaktionen hervorruft, der irrt. In den Kommentaren finden sich lediglich zwei Meinungen zum Thema. „Systematische Haushaltspolitik klingt anders“, erklärt ein User kritisch. Auch der andere Nutzer ist noch nicht restlos überzeugt. „Kostet mein 49€-Ticket jetzt weniger?“, fragt er zynisch.


Mehr News aus Berlin:


Der große Sturm der Begeisterung bleibt nach dieser frohen Botschaft also erstmal aus. Doch wenn die BVG in Zukunft weniger Ausfälle zu beklagen hat, dann kann sich das Blatt schnell wenden. Wir sind gespannt.

Markiert: