Veröffentlicht inVerkehr

BVG und S-Bahn: Wird in Berlin wirklich kaum noch kontrolliert?

Gerüchten zufolge kontrollieren BVG und S-Bahn keine Tickets mehr. Stimmt das wirklich oder ist das nur Gerede?

©

BVG: Mit den Berliner Öffis durch den Großstadt-Dschungel

Egal ob mit U-Bahn, Bus oder Tram – die Berliner Verkehrsbetriebe bringen jährlich über 700 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.Dafür muss man ganz schön gut vernetzt sein.

Wer in Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) oder der S-Bahn unterwegs ist, muss einen gültigen Fahrausweis dabeihaben und diesen bei einer Kontrolle vorzeigen können. Andernfalls gilt man als Schwarzfahrer und es droht ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro oder sogar eine Strafanzeige.

In letzter Zeit häufen sich im Internet jedoch die Meldungen über fehlende Kontrollen in den U- und S-Bahnen. Wer hätte gedacht, dass die Berliner mal die Kontrolleure im ÖPNV vermissen. Doch ist an dem Gerücht tatsächlich etwas dran? Hat die BVG wirklich die Kontrollen in den U-Bahnen und in der Tram reduziert oder ist das alles nur Einbildung? BERLIN LIVE hat nachgefragt.

BVG und S-Bahn: Weniger Kontrollen?

Ein Nutzer der Social-Media-Plattform „Reddit“ erzählt, dass er seit 20 Monaten täglich mit der U-Bahn und S-Bahn fahren würde und angeblich noch kein einziges Mal kontrolliert worden sei. Die Reaktionen auf den Beitrag sind vermischt.

+++ „Berlin – Tag & Nacht“: Doppel-Ausstieg – diese beiden Stars sind bald weg! +++

Einige Foren-Mitglieder widersprechen ihm, doch andere finden, dass die Kontrollen seit der Einführung des Deutschlandtickets merklich abgenommen haben. BERLIN LIVE hat sich bei der BVG über die angeblich reduzierten Kontrollen informiert.

Die Verkehrsunternehmen klären auf

„Es gab im Zusammenhang mit dem Deutschlandticket keine Änderung der Kontrollpraxis“, klärt uns ein Sprecher der BVG auf. „Es wird weiterhin in allen Betriebsbereichen (U-Bahn, Bus und Straßenbahn) in der gleichen Intensität kontrolliert.“

Das Gefühl der Berliner trügt also. Kontrollen können weiterhin im kompletten Netz der BVG auf allen Linien, an allen Tagen und zu allen Tageszeiten erfolgen.



Auch die S-Bahn weiß nichts von reduzierten Kontrollen. „Die Häufigkeit der Ticketkontrollen ist im Verkehrsvertrag mit dem Land Berlin geregelt. Daran hat sich durch die Einführung des Deutschlandtickets nichts geändert“, so ein Bahn-Sprecher.

„Einmal im Monat führt die S-Bahn Berlin Schwerpunktkontrollen an wechselnden Orten durch.“ Welcher Tag das ist, verraten die Bahnangestellten leider nicht.