Veröffentlicht inWetter

Wetter in Berlin & Brandenburg: Bittere Winter-Ansage – „Kriminelle Energie“

Wetter-Experte Dominik Jung hat eine bittere Prognose für das Wetter in Berlin & Brandenburg veröffentlicht.

© IMAGO/Sabine Gudath

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Obwohl wir uns eigentlich noch mitten im Winter befinden, fühlt es sich so an, als hätte der meteorologische Frühling bereits begonnen. Laut den Wetter-Experten ist es aktuell viel zu warm. Sie bezeichnen das aktuelle Wetter in Berlin & Brandenburg als sogenannten Mildwinter. Von Eis und Schnee ist hier Fehlanzeige.

Diplom-Meteorologe Dominik Jung hat jetzt eine weitere bittere Winterprognose veröffentlicht, die vielen Menschen aus Berlin und Brandenburg nicht gefallen wird. Laut ihm wurde ein weiterer Rekord gebrochen, doch in Feierlaune ist er deswegen nicht. Ganz im Gegenteil!

Wetter in Berlin & Brandenburg: Klare Ansage zum Winter

Das Wetter in Berlin & Brandenburg war bereits im Januar dieses Jahres viel zu mild. Meteorologen des Klimawandeldienstes Copernicus nannten ihn sogar den wärmsten Januar seit Beginn der Daten-Aufzeichnung. Die Temperaturen lagen durchschnittlich bei 1,3 Grad Celsius und damit 2,1 Grad Celsius über dem Mittelwert im Referenzzeitraum von 1961 bis 1990.


Auch interessant: Tropical Islands: Krank geworden vor Urlaub im Tropen-Paradies? DAS kannst du tun


Auch der Februar wird laut den Experten sehr mild ausfallen und dementsprechend geht das Wetter in Berlin & Brandenburg diese Woche genauso weiter. „Das ist ein klassischer Mildwinter. Es wird immer wärmer. In der neuen Wetterwoche werden zeitweise Höchstwerte erreicht, wie sie eigentlich erst für April typisch sind“, erklärt Wetter-Experte Dominik Jung.

So wird das Wetter in den nächsten Wochen

Aus diesem Grund werde das Wetter in Berlin & Brandenburg auch die kommenden 10 bis 14 Tage „Mild, mild und nochmal mild“ werden. „Wer da den Winter sieht, der muss schon eine Menge Fantasie haben oder einfach nur kriminelle Energie, um irgendwas zusammenzulügen“, so Jung.


Mehr News aus Berlin:


Für Winter-Fans ist das also eine ganz klare Absage. Schnee und Eis wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dieses Jahr in Berlin & Brandenburg nicht mehr geben. Laut Jung sollte diese bittere Nachricht aber keine Überraschung sein, denn er warnte von Anfang an, dass es einen Mildwinter geben werde.