Veröffentlicht inErlebnisse

Berlin: Mit Bibliotheksausweis für 10 Euro – auch diese Angebote kannst du nutzen

Ein Bibliotheksausweis in Berlin bietet zahlreiche Möglichkeiten für wenig Geld. Wir verraten dir, welche das sind.

© IMAGO / Schöning, IMAGO / Westend61

Das sind die 5 bekanntesten Museen Berlins

Diese 5 Museen sind ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes von Berlin und bieten die Möglichkeit, Kunst, Geschichte und Kultur in verschiedenen Facetten zu erkunden.

Bibliotheken in Berlin haben wohl vor allem bei jungen Leuten ein eher angestaubtes Image. Sie gehören nicht gerade zu den Orten, an denen sich die jüngere Generation vornehmlich aufhält. Statt in Büchern zu blättern, scrollen viele lieber stundenlang auf dem Handy. Das Medium ist schneller, komprimierter.

Doch auch fürs Handy kann sich ein Bibliotheksausweis durchaus lohnen. Denn was viele nicht wissen: Damit können auch jede Menge digitale Angebote genutzt werden und das für gerade einmal 10 Euro im Jahr.

Bibliotheksausweis in Berlin: Auch diese digitalen Angebote können genutzt werden

Das Leben in der Hauptstadt ist nicht gerade günstig. Hohe Lebenshaltungskosten machen vielen Menschen in Berlin zu schaffen. Wo geht, wird gespart. Und das trifft vor allem den Freizeitbereich. Es lohnt sich daher, Tricks zu kennen, um aus wenig Geld möglichst viel herauszuholen.

+++ Wetter in Berlin: Warnung vor Glatteis – Winterwahnsinn geht weiter +++

Auf der Onlineplattform „Reddit“ hat ein User jetzt eine Information zum Bibliotheksausweis geteilt, die so vermutlich noch nicht jeder kannte. „Mit der App Pressreader habt ihr über den Vöebb (Anm. d. Red.: Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins) Zugang zu vielen Tages-, Wochenzeitungen und Magazinen!“, heißt es in dem Beitrag. Alle Zeitungen können man in der App zwar nicht lesen, aber günstiger als ein Abo sei es allemal.

Nicht nur Zeitungen und Magazine mit dem Bibliotheksausweis zu nutzen

Und auch die App „Libby“ können Personen mit einem Bibliotheksausweis nutzen, so der Redditpost-Verfasser. Dort können sie dann E-Books und Hörbücher finden. Das war’s aber noch nicht. In den Kommentaren schreibt nämlich jemand, dass auch die Seite filmfriend.de mit dem Ausweis genutzt werden kann. Dabei handelt es sich um ein Video- und Filmportal für öffentliche Bibliotheken.

Ein großes Angebot, das weit über die klassischen Bücher hinausgeht. Bei Reddit zeigt sich die Community erfreut über den Hinweis darauf. „Krass, danke für den Hack“, schreibt jemand. In einem anderen Kommentar heißt es: „Ich vergesse immer wieder, wie vielseitig und multimedial das Bibliotheksangebot mittlerweile ist. Vielen Dank für die Erinnerung!“


Mehr News aus Berlin:


Einen Bibliotheksausweis können Berliner entweder in den öffentlichen Bibliotheken der Hauptstadt oder online beantragen.

Ein Blick auf die Benutzungsbedingungen und Entgelte lohnt sich vorab. Denn für manche Personen gibt es den Bibliotheksausweis sogar kostenlos. Studenten und Azubis zahlen nur fünf Euro pro Jahr.