Veröffentlicht inShopping

East Side Mall: Einkaufswagen in 23 Meter Höhe – Was macht diese irre Skulptur hier?

Wer in der East Side Mall einkaufen will, stößt derzeit unweigerlich auf diese Skulptur. Doch wo kommt sie her? Und was soll das Ganze?

Berlin East Side Mall

Amazon Prime Day, was ist das?

Der Amazon Prime Day ist ein jährliches Sommer-Highlight von Shopping-Fans.36 Stunden lang findet exklusiv für Prime-Abonnenten eine Rabattschlacht statt.

Wer dieser Tage in die East Side Mall geht, ein Konzert in der Mercedes Benz Arena besucht – oder schlicht am U- oder S-Bahnhof Warschauer Straße in Friedrichshain aussteigt, kommt an diesem Gebilde nicht vorbei. Auf der Fußgängerbrücke, die die Warschauer Brücke mit der Mall verbindet, steht ein riesiger Aufbau.

23 Meter hoch erstreckt sich eine gewölbte, schwarze Wand in den Berliner Himmel, die etwas von einer Halfpipe hat. Oben an der Spitze thront ein einsamer Einkaufswagen. Was hat es damit auf sich?

East Side Mall: Erst Baustelle, dann schwarzer Block

Dass hier etwas entsteht, dürfte den Besuchern der East Side Mall bereits vor einigen Wochen aufgefallen sein. Mitten auf der Brücke, die das Einkaufszentrum mit dem Publikumsverkehr verbindet, standen plötzlich Bauzäune und in der Mitte wurden Steine herausgerissen. Seit einigen Tagen steht an dieser Stelle nun der riesige konkave Block mit dem Einkaufswagen und erntet fragende Blicke.

Viele Passanten schauen ungläubig gen Himmel, machen Fotos, raunen. „Ist das ein Einkaufswagen?“ Ja, ist es. Doch wer ist dafür verantwortlich? Die East Side Mall ist es schon einmal nicht, wie sie gegenüber BERLIN LIVE mitteilte. Auch der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg zeigte sich ahnungs- und zuständigkeitslos. Der Zugang zur Mall seien Flurstücke, die nicht dem Land Berlin gehören würden.

Berlin East Side Mall
Vor der East Side Mall in Berlin wird eine Skulptur aufgebaut. Credit: Domescu Möller/BERLIN LIVE

Tatsächlich ist der Immobilien-Entwickler Edge dafür verantwortlich, dass die Skulptur dort an der Warschauer Straße steht. Die Firma, die gerade den großen Turm an der Mall baut, in den bald schon der Online-Riese Amazon ziehen soll und der für seine Ausmaße bereits viel Kritik von Anwohnern einstecken musste.

East Side Mall: Kunstwerk setzte sich in Wettbewerb durch

Auf Anfrage von BERLIN LIVE erklärt das Unternehmen, dass es sich bei der schwarzen Skulptur mit dem Einkaufswagen noch nicht um das fertige Kunstwerk handelt. Das soll „Reversed Dunk“ heißen und vom Künstler-Kollektiv KIM/ILLI stammen, das zwischen Berlin und Seoul pendelt. Laut einer Grafik könnten noch kleinere, grafische Installationen auf dem Boden geplant sein. Dass sich der Korb in 23 Metern höhe befindet, sei eine Hommage an Basketball-Star Michael Jordan.


Mehr News aus Berlin:


Das Kunstwerk setzte sich in einem längeren Wettbewerbs-Prozess innerhalb einer Jury und in einer öffentlichen Abstimmung durch. In einigen Wochen soll auch ein QR-Code an dem Werk angebracht werden. Damit alle wissen, was es mit dem großen Block vor der East Side Mall auf sich hat.