Veröffentlicht inShopping

Fressnapf: Fremde Besucher im Garten? – DAS kannst du tun

Tierische Besucher kennen Gartenbesitzer nur zu gut. Fressnapf verrät, wie du einigen von ihnen einen Gefallen tun kannst.

© imago images / Westend61

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Fressnapf ist den meisten Menschen wohl als Anbieter von Tiernahrung- und Zubehör ein Begriff. Wer ein eigenes Haustier besitzt, war mit großer Wahrscheinlichkeit schon mal in einem der 947 Märkte in Deutschland.

Neben den stationären Läden verfügt das Unternehmen auch über einen eigenen Onlineshop, sowie diverse Social-Media-Kanäle. Und dort bewirbt Fressnapf nicht nur seine Produkte, sondern hat auch hilfreiche Tipps für die Community parat.

Fressnapf bei Social Media

Egal, ob Instagram, TikTok oder Facebook – Europas größte Fachhandelskette für Tiernahrung und -zubehör ist überall vertreten. Und das Social-Media-Team von Fressnapf legt sich ordentlich ins Zeug, um den Followern täglich neuen Content zu liefern.

Neben zuckersüßen Tierbildern und unterhaltsamen Videos finden sich auch jede Menge informative Posts im Feed der Fressnapf-Accounts. Und diese richten sich nicht immer nur an Tierbesitzer, sondern manchmal auch an alle. So wie ein kürzlich hochgeladener Beitrag, in dem es Tipps gibt, wie „tierische Gartenmitbewohner“ unterstützt werden können.

So kannst du den tierischen Besuchern helfen

Mit „tierischen Gartenmitbewohnern“ sind Wildvögel gemeint, die vermutlich jeder schon einmal in seinem Garten hatte. Wer den gefiederten Tieren eine Freude machen will, kann ihnen beispielsweise Futter hinstellen. Dafür empfiehlt Fressnapf in dem Post auch gleich zwei passende Produkt: einmal einen Wald-Mix aus Sämereien und außerdem Naturknödel.

Doch nicht nur Futterempfehlungen hat das Unternehmen im Petto. Auch einen Vorschlag für ein DIY-Futterhaus und für eine Vogeltränke finden sich in dem Facebook-Beitrag. Alle, die ihren „tierischen Gartenmitbewohnern“ was Gutes tun wollen, dürften jetzt vielleicht den notwendigen Anreiz erhalten haben.


Mehr News:


Und falls nicht, lohnt sich ein Blick auf fressnapf.de, wo sich neben zahlreichen weiteren Produkten für Wildvögeln auch Ratgeber zum Thema finden.