Veröffentlicht inVerkehr

Berlin: Neue Fahrradstraße kommt im November – hier haben Autos bald das Nachsehen

In Berlin gibt es bislang 34 Fahrradstraßen. Ab November soll eine weitere dazukommen.

© IMAGO/Funke Foto Services

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Immer mehr Menschen in Berlin fahren mit dem Fahrrad. Doch in einer Stadt, deren Straßen vor allem für den Autoverkehr geplant und ausgelegt sind, kann das mitunter ziemlich gefährlich sein. Entsprechend setzen sich Radler seit vielen Jahren für sicherere Radwege ein.

Im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg können die Radfahrer nun ein bisschen aufatmen. Denn hier entsteht in den nächsten Wochen auf der Länge von gut einem Kilometer eine neue Fahrradstraße.

Berlin: Hier entsteht eine Fahrradstraße

Fahrradstraßen gibt es in vielen Ländern Europas. Die Regeln sind nicht immer gleich. In Deutschland sind sie dem Fahrradverkehr vorbehalten. Andere Verkehrsteilnehmer dürfen hier nur durch, wenn das durch Zusatzzeichen etwa „Anlieger frei“ oder aber eine Erlaubnis für Inlineskater angezeigt wird. In Berlin gibt es bereits 34 Fahrradstraßen mit einer Gesamtlänge von 25 Kilometern – das sind etwas 0,4 Prozent des Berliner Straßennetzes.

In den kommenden Wochen wird gut ein Kilometer Fahrradstraße hinzukommen. Die Handjerystraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg wird zwischen Varziner Straße und Bundesallee bis Anfang November umgestaltet. Der Beschluss dazu fiel bereits im Jahr 2015. Ende Oktober sollen die Arbeiten beginnen.

So entsteht die neue Fahrradstraße in Berlin

In vier Bauabschnitten wird zunächst an einzelnen Stellen die Fahrbahndecke der Handjerystraße instand gesetzt, ehe Markierungs- und Beschilderungsarbeiten starten. Zudem sollen Fahrradabstellbügel installiert werden. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt sollen am 23. Oktober beginnen, am 4. November soll alles fertig sein.


Mehr News aus Berlin:


Während der Umgestaltungsarbeiten werden die Bauabschnitte zwischen 7 und 18 Uhr für den Auto- und den Fahrradverkehr komplett gesperrt. Umleitungen sollen ausgeschildert werden. Der Bezirk hat sich bewusst für die Herbstferien als Umbau-Zeitraum entschieden, um die Schulwegsicherheit nicht durch die Baustelle zu beeinträchtigen.