Veröffentlicht inWetter

Wetter in Berlin & Brandenburg: Experte warnt vor Hitze-Hammer zur EM – DAS könnte heftig werden

Das Wetter in Berlin & Brandenburg könnte nächste Woche so richtig ungemütlich werden. Experten warnen vor einem brachialen Umschwung!

Wetter in Berlin & Brandenburg
u00a9 imago/Schwu00f6rer Pressefoto

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Auch wenn beim Wetter in Berlin & Brandenburg aktuell noch nichts davon zu sehen ist, soll uns bald ein brachialer Sommereinbruch bevorstehen. Statt Schafskälte, Bewölkung und Regenschauern sollen die Temperaturen unaufhaltsam steigen.

Diplom-Meteorologe Dominik Jung von „Wetter.net“ prognostiziert in seinem neuesten Video sogar die bisher heißesten Tage des Jahres. Perfekt für den Auftakt der EM. Fußball-Fans, die sich jetzt auf die Spiele im Olympiastadion oder der Fanmeile freuen, sollten sich jedoch in Acht nehmen. Die Hitze wird nämlich von heftigen Unwettern begleitet.

Wetter in Berlin & Brandenburg: Jetzt kommt der Hitze-Hammer

Wenn man den Meteorologen Glauben schenken mag, dann wird das Wetter in Berlin & Brandenburg nächste Woche richtig extrem. Dominik Jung von „Wetter.net“ warnt jetzt vor allem vor einem heftigen Hitze-Hammer.


Unser großes EM-Tippspiel startet!
Bei unserem kostenlosen EM-Tippspiel kannst du große Preise abräumen! Die besten Teilnehmer gewinnen einen Beamer, eine Soundbar, eine Reise und vieles mehr. Jetzt HIER klicken und noch schnell anmelden.


Am Montag soll zum ersten Mal die 25-Grad-Grenze überschritten werden. Ab dann spricht man offiziell von einem Sommertag. Doch dabei soll es nicht bleiben. Die Temperaturen sollen im Laufe der Woche auf unglaubliche 37 Grad Celsius steigen.

Experte warnt vor heftigem Unwetter

Schuld daran sei das Klima in Südosteuropa. In Griechenland zeigen die Thermometer aktuell 40 bis 45 Grad an. Diese Heißluft soll im Laufe der nächsten Woche nach Deutschland strömen und auch hier die Wettermessgeräte zum Glühen bringen.

Diese heißen Sommertage sollen aber nicht von langer Dauer sein. Kühle Luftmassen aus dem Westen sollen bereits am Montag für erste Schauer und Gewitter verantwortlich sein. Teils mit kräftigem Unwetterpotenzial.


Mehr News aus Berlin:


Zum Dienstag soll sich die Unwetter-Gefahr noch einmal massiv verstärken. „Da droht eine schwere Gewitterlage bei uns in Deutschland“, warnt Dominik Jung. Wer auf ein beständiges Sommer-Wetter in Berlin & Brandenburg hofft, der muss leider weiter enttäuscht werden. Wer auf die Fanmeile vor dem Brandenburger Tor geht, sollte nicht nur genügend Sonnencreme mitnehmen, sondern auch einen Regenmantel.