Veröffentlicht inAktuelles

Görlitzer Park: Zaun-Gegner bedrängen Wegner – „Der Görli bleibt auf!“

Kai Wegner hat am Dienstag den Görlitzer Park in Kreuzberg wegen des geplanten Zauns besucht. Hunderte Demonstranten tauchten auf.

Görlitzer Park
u00a9 dpa

Brennpunkt für Drogen und Delikte: das ist der Görlitzer Park in Berlin

Der Görlitzer Park ist eine beliebte Grünanlage im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Neben Liegewiesen bietet der Park auch zahlreiche Sport- und Spielplätze. Der Görlitzer Park sorgt aber auch immer wieder für Negativschlagzeilen. Die Grünanlage gilt seit Jahren als Brennpunkt von Drogenkriminalität, Diebstahl, Bedrohungen und weiteren Delikten.

Der Görlitzer Park, auch bekannt als „Görli“ ist ein Hotspot der Kriminalität. Schon seit vielen Jahren versucht die Polizei Herr über das Verbrechen in dem Park zu werden – bisher vergeblich. Nach einer Vergewaltigung, die deutschlandweit für Empörung sorgte, reichte es dem Senat und er entschied kurzerhand, dass der Görlitzer Park eingezäunt und nachts abgeschlossen werden soll.

Viele Anwohner halten absolut nichts von dem Vorschlag und haben auch am Dienstag wieder lautstark dagegen protestiert, als Berlins Regierender Bürgermeister Kai Wegner den Problem-Park besuchte. Für die Zaun-Gegner steht eines fest „Der Görli bleibt auf“.

Görlitzer Park: Wegner besucht Kreuzberg

Begleitet von lauten Protest-Chören hat am Dienstag (23. Januar) Berlins Regierender Bürgermeister Kai Wegner mit Senatskollegen den Görlitzer Park besucht. Grund für den Besuch war die geplante Umzäunung, die vor allem nachts in dem Kriminalitäts-Hotspot für Recht und Ordnung sorgen soll.


Auch interessant: Friedrichshain: Schüsse im Bahnhof – Polizei-Großeinsatz


Doch die Anwohner sehen das laut dpa anders. Etwa 200 Demonstranten versammelten sich am Nachmittag, um gegen die Pläne zu demonstrieren. „Der Görli bleibt auf, der Görli bleibt auf“, skandierten sie. Doch bei den Chören blieb es nicht. Die Demonstranten drängten sich um die Senatoren, unter anderem auch um Franziska Giffey (SPD) und mussten von der Polizei auf Abstand gehalten werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kommt der Zaun doch nicht?

Berlins Regierender war von den 200 Leuten nicht beeindruckt. Die geringe Anzahl der Demo zeige, dass die Mehrheit der Anwohner in Kreuzberg hier nicht vertreten gewesen sei, erklärte Wegner.


Mehr News aus Berlin:


Doch die Anwohner könnten mit ihren „Der Görli bleibt auf“-Chören recht behalten. Zumindest bis zum Sommer. Denn anders als geplant, soll der Zaun nicht schon Anfang des Jahres gebaut werden, sondern nach der Senatsumweltverwaltung erst „im Sommer“. Aktuell befinde man sich noch in der Endphase der Planung.